jump to navigation

Das Leben eines Gigolos 16. April 2010

Posted by DL2MCD in Rezensionen.
trackback

BuchcoverTja, mit dem Schreiben verdient man ja leider nix. Also sollte ich vielleicht meine anderen Talente mal zu Geld machen? Deshalb schaffte ich mir dieses Buch von Schwarzkopf & Schwarzkopf an.

„Golden“ – so heißen doch Pornostars, und nicht Gigolos, oder? Naja, egal, der Held der Geschichte ist ja Engländer. Da geht das vielleicht.

Talent hätte ich wohl für den Job, allein, es mangelt mir an der Tagesfreizeit – und auch mein Modebewußtsein müßte deutlicher ausgeprägt sein, wenn man dem Erzähler so glauben darf.

Manches in dem Buch erscheint doch etwas dick aufgetragen, aber ok, diese Sorte Buch soll ja unterhalten. Allerdings: Während normal ältere Männer bei jüngeren Frauen die besseren Chancen haben, scheint es in diesem Metier andersrum zu sein. Und das Happy End ist doch irgendwie…naja, ich will jetzt nichts verraten, aber schon etwas kitschig.

Doch das ist nicht mal das Problem. Sondern, daß ich irgendwie das Gefühl habe, daß eine meiner größten Lieben gar keine Liebesbeziehung war…sondern eine derartige „Gigolo“-Beziehung.

Hätte ich das damals gewußt, wäre es vielleicht anders geendet…

Also: Lesen empfehlenswert. So rein zwecks Fortbildung 😉

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: