jump to navigation

Blauer Montag – oder doch eher olivgrün? 18. April 2010

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
trackback

„I see a ship in the harbor, I can and shall obey“ (Ich sehe ein Schiff im Hafen, ich kann und soll gehorchen) – zu diesen Textzeilen hört man MG-Feuer, das Pfeifen der Einschläge und Bombendetonationen. Ein Kriegslied?

Nein, eigentlich nicht – es geht in „Blue Monday“ von New Order höchstens im übertragenen Sinn um einen verlorenen Kampf – eine verblichene Liebe.

Im Original-Video sind allerdings jede Menge Militär- und Kriegsbilder zu sehen.

Ich war in der Zeit, als das Lied rauskam, zur Finanzierung des Studiums im Discothekenbau tätig und nutzte es gerne, um Lauflichter auf Funktion zu prüfen – das „Ratatatatat“ war dazu bestens geeignet.

Ansonsten mochte ich den Song immer, obwohl ich eigentlich mehr auf Rock stehe.

Seit ich ihn allerdings in voller Lautstärke vom Stand der Bundeswehr auf einer Handwerksmesse ballern hörte, denke ich nun eher an zu den Detonationen von Bomben und Granaten tanzende Soldaten als an meine Discobauzeiten.

Dabei ist beim Militär nunmal nix mit Tanzen. Aber den Song von Bolland & Bolland spielen sie am Bundeswehrstand sicher nicht.

Ob „New Order“ wirklich gewollt hätten, daß mit ihrem Titel Leute in die Armee gelockt werden?

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: