jump to navigation

Naturfototage Fürstenfeldbruck 8. Mai 2010

Posted by DL2MCD in Mal was Positives.
trackback

Naturfototage 2010Eine unberechtigterweise immer noch relativ unbekannte Veranstaltung für Fotofreunde nennt sich „Naturfototage Fürstenfeldbruck“ oder auch „Glanzlichter“.

Dies sind dises Jahr vom 13.5. bis 16.5.2010 insgesamt vier Tage voller Seminare, Vorträge, aber auch kostenloser Flugschauen (bei denen man Adler im Sturzflug fotografieren kann – so man dies kann 😉 ) und Ausstellungen, auf denen viele namhafte Hersteller und Fotospezialgeschäfte vertreten sind.

Die Website ist angesichts all der parallel gebotenen Dinge mittlerweile etwas unübersichtlich geworden; es erschließt sich einem Neuling nicht auf Anhieb, was alles dort geboten und möglich ist, wenn man die Startseite nicht findet. Deshalb von mir ein kleiner Wegweiser:

Vorträge Samstag und Sonntag (kostenpflichtig, es gibt aber noch Karten vor Ort)

Seminare Samstag und Sonntag (kostenpflichtig, es gibt aber noch Karten vor Ort)

Fotoausstellung Samstag und Sonntag mit vielen Händlern (kostenlos!)

Es gibt außerdem noch (auch kostenlos) einen Bauernmarkt (Lebensmittel direkt vom Bauern), der am Wochendende regelmäßig in diesen Räumlichkeiten ist, eine Ausstellung von Greenpeace, Bund Naturschutz und anderen Naturschutzorgaisationen („Naturmarkt„), Ausstellung von Bildern, die den Naturfotowettbewerb „Glanzlichter“ gewonnen haben (es gibt auch ein recht schönes Buch hierzu!), der auch mit zum Ganzen gehört, ein Grillfest Samstag abend (kostenpflichtig, nur im Vorverkauf), und teurere, weil ganztägige Seminare Donnerstag und Freitag, die allerdings m.W. inzwischen fast alle ausverkauft sind – der Online-Vorverkauf ist ohnehin bereits geschlossen.

Nur der Isarfoto-Tag ist auch per Tageskasse buchbar, aber es besteht natürlich die Gefahr, daß die Karten nicht reichen, also besser recht früh kommen!

Auch kostenlos ist die Greifvogel-Flugvorführung, 3x täglich Samstag und Sonntag. Ich habe da letztes Jahr auch schöne Bilder geschossen, möchte hier aber an dieser Stelle lieber nichts davon zeigen, da meine Fotoaktivitäten leider in einem Urheberrechtsstreit geendet sind, in dem man mir verboten hat, meine eigenen Aufnahmen noch zu zeigen oder anderweitig zu verwenden, und sagt, ich hätte lt. Vertrag alle Rechte an diesen abgetreten. Auch, wenn es dafür seitens derer, die nun die Rechte an meinen Bildern haben, dafür kein Honorar geben wird. (Deshalb hat dieses Blog auch fast keine Bilder, sorry…).

Jeweils 15 Minuten vor der Flugschau findet außerdem eine Vorführung von Fotografie mit Fernrohren statt.

Obwohl viele Parkplätze da sind, ist mit Verkehrschaos zu rechnen – vor allem, wenn die dann am späten Vormittag doch alle aufgebraucht sind. Wer sich das nicht antun mag und keine große Fotoausrüstung mitschleppt, kann bequem mit der S-Bahn anreisen – es sind nur 10 Minuten Fußweg von der Haltestelle Fürstelnfeldbruck.

Kommentare»

1. Fürstenfeldbrucker Naturfototage 2010: Eine Mammutveranstaltung! « Notizen aus der Neidbranche - 25. Mai 2010

[…] in Mal was Positives, Rezensionen. trackback Ich habe mir dieses Jahr beide Wochenend-Tage der Fürstenfeldbrucker Naturfototage gegönnt. Rein privat, nicht beruflich, da letzteres ein Buchverlag mir für die nächsten Jahre […]

Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: