jump to navigation

Warum heißt Spiegel Online eigentlich Spiegel Online? 22. November 2010

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen.
trackback

Na is doch klar: weil man dort alles spiegelt!

Ob nun Google:

Bild

oder Facebook:

Bild

Daß die beiden am selben Tag fabrizierten Bilder zudem optisch völliger Blödsinn sind, weil die Logos eben gerade nicht gespiegelt sind, das aber sein müßten, ist dem abwechsungsreichen Grafiker dabei wohl entgangen…

Achja,

Gnädige Frau, Sie haben da was im Auge… 😉

Advertisements

Kommentare

1. Ulf J. Froitzheim - 22. November 2010

Jetzt habe ich gelernt, dass man „Spiegel verkehrt“ in zwei Worten schreibt. 🙂

Gefällt mir

2. Jack - 23. November 2010

… dazu kommt dass die Krümmung der „Spiegelung“ im „Facebook“- Auge nicht zum Auge selbst passt. Anstatt nach oben hingebogen zu sein, müsste es nach unten gehen. Doppelt Mist gebaut!

Gefällt mir

3. Andreas - 23. November 2010

Die Bilder wurden zwar von SpOn ausgewählt, aber doch offensichtlich niht von denen erstellt. Siehe Credit: dpa bzw. Getty Images. Und ich find die Bilder durchaus ansehbar. Kenn es selbst aus Erfahrung: Texte zu FB oder Google zu bebildern ist etwas schwierig…

Schlimmer sind da die immer gleichen Server-Bilder.
Das da noch keine Agentur mal welche nachgeschoben hat…

Gefällt mir

DL2MCD - 23. November 2010

@Andreas: Na spaßig ist halt, daß es zwei solche Bilder am selben Tag sind und beide das Logo „falsch“ tragen. Ob das Logo bereits ab dpa/Getty drin ist oder von denen nur das Auge kam, weiß ich nicht.

Daß die oft gnadenlos durchgezogene Pflicht, zu jedem Text ein Bild bringen zu müssen, oft komische Blüten trägt (ich erinnere nur an die Niggemeier-Rubrik „Super Symbolfotos“), ist klar. Allerdings kann man einen Telefontest z.B. durchaus anders bebildern als abwechselnd mit „Blondine mit Festnetztelefon“ und „Blondine mit Handy“, wie ich es auch schon erlebt habe (der Fotoredaktion gingen dann die Blondinen aus und mir die BU’s).

Gefällt mir

4. Maith - 23. November 2010

witzig xD

von diesen „Spiegel“bildern gabs schonmal welche auf SPON

Gefällt mir

5. zack0r - 23. November 2010

naja ich denk mal gemeint ist, dass das logo ja spiegelverkehrt gewesen sein muss, nach dem fotographieren.
Deswegen wurde das ganze foto nochmals gespiegelt, damit das logo wieder richtig rum ist (und die Augen spiegelverkehrt [was allerdings nicht auffällt])

Gefällt mir

DL2MCD - 23. November 2010

Mir schon ;o)

Ok, dann hätte da jemand zu sehr mitgedacht…ich denke, man erkennt auch ein spiegelverkehrtes Google-Logo…

Gefällt mir

oasenhoheit - 24. November 2010

jepp, das ist auch meine schlussfolgerung.

ob die fotos selbst nun echt oder die logos irgendwie eingefügt wurden, vermag ich nicht zu beurteilen.

Gefällt mir

6. ratatatong - 23. November 2010

ich dachte, dass es auch guter stil wäre, veränderte fotos zu kennzeichnen… zumindest habe ich sowas mal gehört.

Gefällt mir

7. Einhornnews - 24. November 2010

Lustiger Hinweis! Auch Spiegel Online macht Fehler.

Gefällt mir

8. Sex-Tauglichkeits-Prüfung bei der Musterung? « Notizen aus der Neidbranche - 28. November 2010

[…] mir ja leid, daß es schon wieder Spiegel Online sein muß. Aber wie Kollege Ulf so schön sagt, vielleicht sollte ich mal meine Lektüre wechseln, […]

Gefällt mir


Sorry comments are closed for this entry

%d Bloggern gefällt das: