jump to navigation

Die WC-Probefahrt: „Unsere Konkurrenz ALEX hat Totalausfall!“ 20. Dezember 2010

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen.
trackback

Wer mich kennt, weiß, daß ich mein Leben gerne in vollen Zügen genieße. Noch lieber allerdings in leeren Zügen. Allerdings hat man halt nicht immer die freie Auswahl.

Freitag nachmittag war wieder so ein Fall. Den Zug Freitag nachmittag mag ich sowieso nicht besonders, denn er ist immer überfüllt und man muß manchmal bis ans andere Ende gehen, um einen Sitzplatz zu finden.

Andererseits ist Freitag nachmittag im Auto noch 10x schlimmer.

Diesmal war es aber besonders schlimm:

P1030220cr

Man bekam nicht einmal einen Stehplatz. Außer – schwarzfahrend – in der 1. Klasse. Glücklicherweise kam auch kein Schaffner mehr durch.

Daß ständig blinkend WC Probefahrt angezeigt wurde, war auch nicht gerade beruhigend. Erinnerte mich irgendwie an diesen Disney-Vergnügungspark, in dem am Roboterpiloten noch das Etikett des Herstellers hing und wo es einem wirklich nach der Fahrt schlecht war, sogar mir, der ich normal zwar Bammel habe, aber selten kotzen muß. Allerdings sind glücklicherweise weder WC noch Zug explodiert

Der Höhepunkt war dann aber die breit grinsende Ansage

Wir bedauern die Überfüllung dieses Zuges, die dadurch bedingt ist, daß unsere Konkurrenz ALEX Totalausfall hat!

Also auf Deutsch: Der vorhergehende Zug, ein „Alex“, war ausgefallen. Wie total, weiß ich nicht, es könnten natürlich wirklich gleich alle Räder heruntergefallen sein, aber ich nehme doch eher an, daß nur die Lok gestreikt hat.

Wenn es davon halt nur einen Zug gibt, kann man leicht von Totalausfall reden. Doch immerhin ist beim Alex (den ich normal gerne fahre) bislang nur ein Zug ausgefallen. Bei der DB dagegen nur zwei Tage vorher gleich zwei, bevor dann alles zusammenbrach.

Da mag zugegeben die Freude groß sein, wenn der eigene Zug noch fährt. Doch Schadenfreude kommt vor dem eigenen Lokschaden…

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: