jump to navigation

Die neue Futurezone: Die Zukunft wird farbiger 25. Februar 2011

Posted by DL2MCD in Mal was Positives.
trackback

BildDie ORF Futurezone ist ja leider vor etlichen Monaten von uns gegangen. Damals hatte ich noch meine Zweifel, ob der Verlag, der sich den Namen gekauft hatte und nun futurezone.at macht, das frühere Nivau halten kann, mußte dann aber feststellen, daß dort einige mir gut bekannte, gute Leute arbeiten, vom Chef Gerald Reischl bis zur einst durch Heise bekannten Bürgerrechtlerin Twister.

Dort wurde auch an einem Relaunch gearbeitet, bislang schaut futurezone.at so aus wie hier links zu sehen (zum Vergrößern anklicken). Wer mal einen heimlichen Blick hinter die Kulissen riskieren will, wer wissen will, wie es ab Montag ausschauen könnte, der ziehe bitte die Vorhänge zu und klicke weiter:

BildIch hoffe, ich kriege jetzt keine Haue, weil das ja eigentlich noch gar nicht gezeigt werden soll, aber ich bin begeistert! Und das als jemand, der auf Design normal nicht die Bohne gibt.

Das bisherige Design war eher fade, wie ein Newsticker. Das neue ist bunt, und die Navigation mit den horizontal gegliederten Rubriken gefällt mir sehr gut, ebenso wie die Rubriken selbst.

Ich finde, futurezone.at ist es damit gelungen, erfolgreich in die Fußstapfen der früheren, gebührenfinanzierten Variante zu treten.

Nein, momentan kann man dieses neue Design noch nicht live sehen, es wird noch bis Montag getestet. Aber nach meinem Eindruck läuft Bildalles bestens.

Hier noch die Ansicht eines einzelnen Beitrags – im Gegensatz zu fast allen anderen Portalen wird da übrigens das Bild klein und der Text spielt die Hauptrolle – die berüchtigten Klickschinde-Fotostrecken sind nicht zu finden.

Advertisements

Kommentare

1. Neues aus der Futurezone – Der Schockwellenreiter - 25. Februar 2011

[…] ja leider nach ihrem Verkauf an einen privaten Investor in die Bedeutungslosigkeit verschwunden. Ab Montag soll jedoch alles anders werden: Chefredakteur Gerald Reischl hat bekannte Namen, wie die durch die Telepolis bekannte digitale […]

Gefällt mir


Sorry comments are closed for this entry

%d Bloggern gefällt das: