jump to navigation

Journalismus – die berufliche Sackgasse? 9. März 2011

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
trackback

Ich bin ja manchmal pessimistisch. Dieser Text übertrifft mich aber bei weitem:

Projekt Neustart

Ich bin dem Journalismus zweimal entkommen. man darf sich nur nicht verführen lassen…

Kommentare»

1. woba - 9. März 2011
2. DL2MCD - 9. März 2011

Ja, das ging damals rum unter den Kollegen, man hat als Journalist ja mit so vielen Dingen zu tun, daß man sich bei solchen Quizzen gut schlägt. Lehrern geht es übrigens ähnlich.

Allerdings muß man dann auch willens sein, im Fernsehen aufzutreten. Ich würde ungern zu Günter Jauch gehen, nachdem mich die SKL jahrelang so mit ihrer Telefonwerbung genervt hat, um mich zu ihm ins Studio zu bekommen, obwohl ich füher gerne in seinen Sendungen war („Live aus dem Alabama“). Hatte mich allerdings tatsächlich bei einer anderen, neuen Quizsendung beworben, wo es zwar nicht so viel gegeben hätte, aber zumindest etwas, doch die wurde dann leider kurz vor der Produktion gecancelt.

Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: