jump to navigation

Günter Jauch will endlich seriös werden… 16. Juni 2011

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches.
trackback

Was für ein Gejammer: Herr Jauch will nicht mehr werben!

Nicht mehr „wohltätig sein“?

Weder „saufen für den Regenwald“, noch Arbeitslose in Call-Centern…

…Lotterielose an arme Omas verticken lassen?

Günter Jauch war mal seriös. Doch das ist einige Jahrzehnte her.

Er betont, er habe all sein Werbegeld wohltätigen Zwecken zugeführt. Was bitte ist daran wohltätig, wenn man dahintersteht, daß Telefonwerbekolonnen alten Omas ihr Geld für die Lotterie abnehmen und man dann die Werbekohle der Caritas gibt??? Und Leute wir mich mit den dauernden Werbeanrufen von der Arbeit abhält und dann noch mit dem Anwalt kommt? Wenn man das Geld nicht braucht, warum läßt man dann nicht gleich die Werberei sein? Die ewigen Anrufe, ob ich nun nicht doch endlich zu Günter Jauch und der SKL ins Fernsehstudio wolle, die haben mir den Herrn jedenfalls dauerhaft verleidet – zu „Live aus dem Alabama“-Zeiten habe ich ihn noch geschätzt.

Die SKL hat den Telefonwerbeterror ja gottseidank inzwischen mit und ohne Jauch verboten bekommen, ebenso die damit beworbene Fernsehsendung. Da ist es leicht zu sagen, man stelle nun die Werberei ein und habe keine „Lust“ mehr dazu. Bitte, warum hatte er denn vorher „Lust“?

Ich würde Werbespots nicht aus „Lust“ machen, sondern nur, weil ich das Geld brauchen könnte. Nur bin ich nicht so gefragt wie Herr Jauch, weshalb a) gar keiner mit mir Werbung machen will und b) meine Chefs mich auch sofort rausgeworfen hätten, wenn ich das je getan hätte.

„Glaubwürdigster Werbeträger Deutschlands“? Nein, für mich nicht.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: