jump to navigation

Die Chinesen bauen wirklich alles nach… 28. Juni 2011

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
trackback

Ist ja eine bekannte Warnung:

Wer in China eine Fabrik aufbaut, um billiger produzieren zu können, entdeckt dicht daneben nochmal eine solche Fabrik, die synchron mit seiner hochgezogen wurde und in der dann die Fälschungen seiner Produkte hergestellt werden.

Jetzt aber…

…werden in China auch ganze Städte komplett nachgebaut!

Mein Beileid!

Kommentare»

1. Ulf J. Froitzheim - 28. Juni 2011

Diese Klickstrecke ist doch Schmu. Kein einziges Fotos von der Hallstadt-Kopie.

Liken

DL2MCD - 28. Juni 2011

Klickstrecken sind doch immer Schmu. Hat der Praktikant halt mal die Bilddatenbanken von dpa & Co. scannen müssen. Und Bildunterschriften sind halt was für Twitter-Leser.

„Idylle Salzkammergut: Die Region ist ein beliebtes Reiseziel.“

„Wasser. Wasser ist naß und sehr beliebt als Getränk. Man kann es aber auch lassen.“

„Spiegel online. Wir berichten immer live vor Ort.“

Naja. ich könnte ja jetzt von meinem Praktikum beim ÖR-Rundfunk erzählen und daß es da völlig anders war (nicht die Bohne…).

Hoffen wir, daß der Klick als Maßstab aller Dinge endlich abgeschafft wird.

Liken

2. SpOn-Klickstrecken: Bloß nix zeigen, das der Leser erwartet… « Notizen aus der Neidbranche - 26. Juli 2011

[…] …die Hallstatt-Kopie, oder aber alles, nur nicht den Blick in die Schwabinger 7 – selbst der Blick in die Kneipe zeigt wieder einmal nur das Plakat der Initiative vor einem unscharfen Hintergrund… […]

Liken


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: