jump to navigation

Black Country Communion: Rock-Konzert mitfilmen und auf Youtube hochladen erwünscht! 12. Juli 2011

Posted by DL2MCD in Mal was Positives.
Tags: , , , ,
trackback

bccvideoIch war nun eine Woche auf Achse, habe meinen Vater besucht und die Freundin, mit der ich Sax and Guitars erleben wollte.

Hat alles prima geklappt, nur auf dem Heimweg ist die Lok krepiert, aber dazu ein andermal.

Das Konzert von Black Country Communion im Hamburhger Stadtpark war so gut wie versprochen und es blieb sogar bis zum Schluß trocken (in Hamburg heißt das was!). Na gut, dafür wurden wir auf den letzten 10 Minuten Heimweg komplett eingeweicht.

Was allerdings Klasse ist: Ihr könnt nun alle das Konzert miterleben!

Meine Freundin hatte nämlich ihre Fotokamera mit ins Konzert genommen. Habe ich mich nicht getraut – im Zeitalter der Fotohandys knipst zwar ohnehin jeder seine Lieblingsbands im Konzert, auch wenn man auf solchen Aufnahmen dann meist wenig sieht, aber Audio- und Videoaufnahmen sind eigentlich immer verboten. Nur bei den „Grateful Dead“ waren „Bootlegs“ (also private Audio-Mitschnitte) traditionell erlaubt, solange man die anschließend kostenlos weitergab und kein Geschäft damit machte. Bei allen anderen Bands hatten Konzertveranstalter und Plattenfirmen stets schwer etwas dagegen – wer es dennoch versuchte, konnte sein Equipment durchaus los sein.

Glücklicherweise wußte ich das alles nicht, als ich mit 16 für unsere Jugendzeitung in Konzerten fotografierte – von Pressefotozulassungen wußte ich damals nichts, hätte wohl auch für das längst in die ewigen Jagdgründe eingegangene Blatt „Zeitgeist“ kaum welche bekommen. Und meine Freundin Leonie wußte das auch nicht, meinte nur „die sind im Stadtpark nicht so streng“ und packte die Kamera beim Security-Check nur separat aus, sie mußte dann wie am Flughafen Probeaufnahmen machen.

Daß ein paar Leute, die nach dem Sicherheitscheck Werbezettel verteilten, von ihrer Kamera ganz begeistert waren, wunderte mich dann etwas. Die Erklärung kam, als ich jetzt zuhause mal alles auspackte und den Zettel ansah.

Denn Black Country Communion hat nicht nur dazu aufgerufen, im Konzert eigene Videoaufnehmen zu machen, sondern diese auch noch auf Youtube hochzuladen – das Video mit den meisten Abrufen wird dann prämiert, mit 500 US-$ und einer von allen Bandmitgliedern unterschriebenen E-Gitarre!

Wie das genau geht, verrät dieses Video (bzw. der Kommentar dabei):

Finde ich eine saugute Idee – eine bessere Werbung für diese neue Band gibt es kaum.

(Allerdings ist es etwas ärgerlich, daß man dieses „Free Download“ einfügen muß mit Link – zumindest bei mir verweigert Youtube Links in Videokommentaren, dann wird er nicht mehr angenommen)

Da ich mir die Videos kopiert hatte (es sind 8 GB – am Ende war die Speicherkarte voll) und die sehr gelungen finde, auch wenn sie nie ein ganzes Stück komplett aufgenommen hat, sondern eher interessante Soli und charakteristische Passagen, habe ich die nun auf Youtube hochgeladen. Viel Spaß beim Anschauen!

Wer Black Country Communion eigentlich ist? Es könnte eine zukünftige „Supergroup“ werden, sofern die Bandmitglieder sich besser im Griff haben als eins bei Deep Purple. „BCC“ besteht aus den folgenden Mitgliedern:

  • Glenn Hughes (Deep Purple, Black Sabbath, Trapeze)
  • Jason Bonham (Led Zeppelin, Bonham)
  • Joe Bonamassa (Blues Rock Solo Artist)
  • Derek Sherinian (Dream Theater)

Natürlich wurden auch seitens des Veranstalters Videoaufnahmen gemacht – interessanterweise übrigens mit digitalen Fotokameras mit Videofunktion – die werden für HD-Video anscheinend immer beliebter.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: