jump to navigation

„Kännchen gibt es nur draußen, im Restaurant gibt es nur Täßchen“ 25. Oktober 2011

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen.
trackback

Ein ausgehendes Bier im ICE-Bordrestaurant würde ich sicher nicht twittern oder bloggen. Doch nun hat mir die Deutsche (nicht mehr Bundes-)Bahn auch im Restaurant die Laune verdorben.

Was allerdings noch mieser ist als die neuen Sitten im Restaurant, ist der sogenannte „Kundendialog“. Der ist selbst bei absolut verschrienen Firmen wie 1&1 eigentlich immer zielführend und hilfreich. Bei Ebay und Amazon fliegen dagegen Textbausteine. Das hier ist allerdings der absolute Witz – und das von der „Leiterin Kundendialog“:

Gesendet: 17.10.2011 20:40:01
Betreff: Anfrage Kontaktformular
Kundenstatus : „mit BahnCard (mitbahncard)“
Zugtyp : „ICE (ICE)“
Reisedatum: : „16.10.2011“
Reiseklasse: : „2. Klasse (zweiteKlasse)“
Ihre Mitteilung: :

Ich habe eigentlich immer gerne im Bordrestaurant gefrühstückt.

Doch diesmal waren die Preise plötzlich gut 30% höher. Das einfache Rühreifrühstück gibt es nicht mehr.

Und dann wurde mir der Tee nicht nachgefüllt, und obwohl ich Trinkgeld gegeben hatte.

Erst als ich 15 Minuten umsonst gewartet hatte, sagte man mir dann, das ginge nicht mehr, das sei seit 1.10. verboten

Was soll das denn????

Wenn ich mir den Tee am Bistro geben lasse, bekomme ich einen großen Becher.

Wenn ich ihn im Restaurant nehme, gibt es zu höherem Preis nur eine kleine Tasse.

Latte Macchiato etc. wären viel teurer. (Anm: Wären zum selben Inklusiv-Preis dabei)

Wieso kann die kleine Tasse dann nicht wenigstens 1x nachgefüllt werden? So wie bisher? Oder einem das wenigstens gesagt werden, bevor man da sitzt mit trockenem Hals.

Ich habe dann schließlich ein zusätzliches Cola gekauft, denn ich mußte zurück ins Abteil, aber ich muß auch sagen, als Restaurantkunde sind Sie mich nun los!

Positiv muß man anmerken, daß man für eine Eingabe in diese blöden Kontaktformulare (kann ich ja nicht ab, die Dinger) nachher eine Kopie bekommt. Und die Antwort sehr schnell kam – um 7.17 am 18.10, also über Nacht.

Aber diese dann absolut nutzlos ist, nicht wirklich auf die Beanstandung eingeht und dann doch glatt den letzten Satz meiner Mitteilung ignoriert, als ob da nichts gewesen wäre. Da wäre es besser gewesen, die Frau Reinsch hätte nachts geschlafen und dafür ein paar Tage später eine echte Antwort geschrieben.

Und die 01805-Nummer: Ja, manchmal sind solche Hotlines wirklich am Telefon deutlich besser, ich kann das z.B. von Talkline bestätigen. Aber dann immer diese blöden teuren Nummern, bei denen ich mich zudem immer vertippe, weil ich jahrelang in einem Ort mit der Vorwahl 08105 gelebt habe und da unbemerkt die Gewohnheit durchbricht und ich so irgendeinen armen Menschen an die Strippe hole, der gar keine Hotline hat, nur ein Telefon.

Betreff: Ihre Reise mit der Deutschen Bahn am 16. Oktober 2011

Ihre Nachricht vom: 17. Oktober 2011
Unser Zeichen: 1-70364

Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

In unserer Bordgastronomie bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an köstlichen Speisen, kleinen Mahlzeiten und leckeren Getränken. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir – um wirtschaftlich arbeiten zu können – die Preise entsprechend gestalten müssen.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen auf Ihrer nächsten Reise unseren Service wieder unter Beweis stellen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Maren Reinsch
Leiterin Kundendialog

P.S.: Für Ihre Hinweise, Anregungen und Kritik stehen wir Ihnen auch weiterhin rund um die Uhr gerne zur Verfügung. Am schnellsten können wir Ihnen weiterhelfen, wenn Sie uns unter der Service-Nummer 0180 5 99 66 33 (14 ct/Min. aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Min.) anrufen. Im direkten Kontakt können wir mögliche Unklarheiten gleich ausräumen und uns umgehend um Ihr Anliegen kümmern.

Immerhin ist zuzugeben, daß es auch konstruktivere Dialoge mit der Deutschen Bahn gibt als diesen. Vielleicht haben sich schon zuviele Leute über das fehlende Bier beschwert und Frau Reinsch ist deshalb in Wirklichkeit der Hausmeister oder Praktikant?

Advertisements

Kommentare

1. Ulf J. Froitzheim - 29. Oktober 2011

Solche Nicknames kommen – außer bei Marcell d’Avis – grundsätzlich aus dem Anagrammgenerator*. Und so einen Text kann kein Mensch angefasst haben. Das ist eindeutig Artificial Telligence. (Wat, telligent wollnse sein? In-telligent sind Se, Sie… Sie… Sie… ach leck mich doch inne Täsch!)

* Wie könnte Maren Reinsch richtig heißen? Marie Schrenn? Rena N. Miersch? Resi Rennmach? (Dorothea-Sophie) Schreier-Mann?

Das, was Google bei dem Namen auswirft, möchte jedenfalls niemand mit seinem wahren Namen assoziert haben. Exemplarisch mal rausgegriffen (siehe Link zu http://www.bahn-bahn-bahn.de):

„Maren Reinsch*

* Name wurde bereits von der Deutschen Bahn aus datenschutzrechtlichen Gründen geändert. Eine weitere Änderung für diesen Artikel war somit nicht nötig. Vermutlich gibt es auch keinen Kundendialog bei der Bahn. Es handelt sich vielmehr um etwas rein fiktives.“

ReclaBox-Beschwerde: Deutsche-Bahn-Elend
de.reclabox.com/…/1023-deutsche-bahn-fernverkehr-bamberg-deuts…
5 Beiträge – 4 Autoren – Letzter Eintrag: 18. März 2009
Die Antwort der Leiterin „Kundendialog“ der DB Fernverkehr AG, Maren Reinsch, an mich auf meine Beschwerde „Deutsche-Bahn-Elend“ hin …

Briefe an Grube
http://www.siegfried-busch.de/page23/page27/page27.html... dem Festnetz, Tarife bei Mobilfunk ggf. abweichend) täglich rund um die Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Maren Reinsch …

Keine DB-Fahrscheine an S-Bahnhöfen im HVV – Page 4 – Meinews …
meinews.niuz.biz › … › Newsgroup de.etc.bahn.tarif+service
6 Beiträge – 5 Autoren – Letzter Eintrag: 11. Juli 2008
Maren Reinsch Leiterin Kundendialog“ Lieber Computer, danke für die automatische Antwort und liebe …

Plattentests.de • Forum: Deutsche Bahn
http://www.plattentests.de/forum.php?topic=4628&seite=11
50 Beiträge – Letzter Eintrag: 12. Juli 2010
Maren Reinsch Leiterin Kundendialog Wie unverbindlicher und am Thema vorbei geht es denn noch? Bahn-Support. 11.09.2009 – 14:41 Uhr …

Leo Grimm: Bahnstrecken haben Sicherheitssysteme « Leo Grimm
fdp-bw.de/…/02/…/leo-grimm-bahnstrecken-haben-sicherheitssystem…18. Febr. 2011 – Maren Reinsch, die Leiterin Kundendialog der deutschen Bahn, erklärt hierzu, ihre Recherchen hätten ergeben, dass die zweigleisige Strecke …

Bahn setzt Maßstäbe beim Datenschutz – Bahn-Spass, Satire …
http://www.bahn-bahn-bahn.de/…/bahn-setzt-masstabe-beim-datenschutz/29. Aug. 2011 – Hierauf antwortete Frau Maren Reinsch* vom DB Kundendialog wie folgt: „Zur Bearbeitungsweise des Servicecenter Fahrgastrechte können …

Antwort
http://www.klingenfuss.org/schrott.txt26. März 2010 – Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Maren Reinsch Leiterin Kundendialog P.S.: Wenn Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, rufen Sie …

Sie haben Post: Durch die Bahn geht ein Ruck | evangelisch.de
http://www.evangelisch.de/…/sie-haben-post-durch-die-bahn-geht-ein-ruck…9. Apr. 2010 – Oder auch nicht. Zwölf von 252 ICE-Zügen stehen jetzt gar nicht zur Verfügung, schreibt mir Maren Reinsch von der Abteilung Kundendialog. …

Kurios: Lokführer „übersieht“ Bahnhof in Neu-Ulm | Südwest Presse …
http://www.swp.de/ulm/…/Bahn-Neu-Ulm-Bahnhof-Pendler-Verspaetung;...
18. März 2011 – Die Antwort der Leiterin des Kundendialogs, Maren Reinsch: „Neben technischen Störungen an Fahrzeugen oder der Infrastruktur wirken sich …

Behinderte und öffentliche Verkehrsmittel – Small-Talk/Stammtisch …
http://www.sbhilfe.com/sbforum/index.php?page=Thread&postID...
20 Beiträge – 3 Autoren – Letzter Eintrag: 4. Nov. 2008
Außerdem zuständig ist die Leiterin der Abteilung Kundendialog, Maren Reinsch, die unter maren.reinsch@bahn.de zu erreichen ist, berichtet …

Richtig geärgert: Deutsche Bahn verweigert den O-Saft zum …
redaktion42.wordpress.com/…/richtig-geargert-deutsche-bahn-verwei…
13. Juli 2011 – Wir freuen uns, Sie wieder als Gast begrüßen zu dürfen. Mit freundlichen Grüßen. Im Auftrag Maren Reinsch Leiterin Kundendialog …

SPIEGEL ONLINE Forum – Bus-Startup: Wie die Bahn kreative …
forum.spiegel.de/showthread.php?postid=6551586
3. Nov. 2010 – Mit den Beschwerdebriefantworten einer gewissen Maren Reinsch aus Bamberg kann ich mittlerweile meine Wohnung tapezieren. Von daher …

ICE-Treff – Keine Nachtzugbuchung möglich!
http://www.ice-treff.de/index.php?mode=thread&id=129633
4. Juli 2011 – Maren Reinsch Leiterin Kundendialog P.S.: Für Ihre Hinweise, Anregungen und Kritik stehen wir Ihnen auch weiterhin rund um die Uhr gerne …

eine Seite weiter – schienenlaerm – @ myblog.de
schienenlaerm.myblog.de/schienenlaerm/4
Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag. Maren Reinsch Leiterin Kundendialog … Guten Tag Herr Weinberg / Frau Reinsch. Herr Rossi (der gerade in Urlaub ist) war …

DB ReiseZentrum im Hbf Hagen – Hagen – Bahnhöfe
http://www.qype.com › … › Öffentliche Transportmittel › Bahnhöfe
Im Auftrag Maren Reinsch Leiterin Kundendialog”. 26 Juli 2008.

Profis gefragt: Gültigkeit internat. Fahrkarte ICE v. Hamburg …
http://www.bahnerforum.de/forum/archive/index.php/t-19733.html?s...
14 Beiträge – 3 Autoren – Letzter Eintrag: 20. Okt.
Maren Reinsch Leiterin Kundendialog P.S.: Für Ihre Hinweise, Anregungen und Kritik stehen wir Ihnen auch weiterhin rund um die Uhr gerne …

Gefällt mir

DL2MCD - 6. November 2011

Ups, dank der zahlreichen Links lümmelte der Kommentar im Spam rum… 😦

Ja, das ist wie bei Emil Steinberger…“Nein, hier spricht nur der Automat!!!“

Gefällt mir

2. Schuhbeck vs. Schuhbeck: Wieder mal Domainraub aus Macht- und Geldgier « Notizen aus der Neidbranche - 12. Dezember 2011

[…] Und, ach ja, Alfons Schuhbeck schreibt auch der Deutschen Bahn die Rezepte für die Bordrestaurants. […]

Gefällt mir


Sorry comments are closed for this entry

%d Bloggern gefällt das: