jump to navigation

„Meine Nachbarin hat Kohlmeisen“ 11. November 2011

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen.
trackback

Man sollte wirklich vorsichtig sein mit maschinellen Übersetzungen in eine Sprache, die man nicht beherrscht.

Nimmt man den schönen Satz:

Meine Nachbarin hat Kohlmeisen, aber was tut ein Hahn auf meinem Esel?

was einem Leser von Grimms Märchen (die Bremer Stadtmusikanten) vielleicht entfahren könnte, und läßt das dann von Google ins Englische übersetzen, so kommt heraus

my neighbor has great tits, but what does a cock in my ass?

was eine Frage ist, die ich mir hoffentlich nie stellen muß =:-O

Achja: Eine „Tit“ ist tatsächlich ein Vogel, daß der Hahn auch „Cock“ heißt, ist klar, dagegen „Ass“ für Esel statt „Donkey“ kennt als Wort in Deutschland eigentlich niemand. Nur wieso Google dann auch noch das „auf “ in ein „in“ wandelt…anscheinend goggelt Google sich die häufigst im Internet zu findende Variante und nimmt die dann…?

Advertisements

Kommentare

1. „Auf meinem Weg zur Arbeit hatte es einen Puff“… « Notizen aus der Neidbranche - 15. Januar 2012

[…] meine Nachbarin hat gottseidank weder ein Puff, noch ein Bordell, nur Kohlmeisen… Pssst – weitersagen:E-MailFacebookTwitterDruckenMehrRedditDiggStumbleUponGefällt […]

Gefällt mir


Sorry comments are closed for this entry

%d Bloggern gefällt das: