jump to navigation

„Imposanter Bösewicht“: Die etwas andere Auto-Rezension 13. Dezember 2011

Posted by DL2MCD in Rezensionen.
trackback

Technik kann faszinieren. Und obwohl ich weder Autos noch BMW besonders mag, finde ich einen 7er-BMW mit Infrarot-Nachtsichtgerät (zum besseren Erkennen von Fußgängern) oder diversen Automatik-Schaltungen schon so interessant, daß ich ihn zumindest gerne mal probefahren und darüber schreiben würde. Allerdings hätte mich mein Chef bei Telepolis sicher dafür erschlagen, während die Leser dort ja teilweise extrem autofetischistisch waren, zumindest die Trolle.

Daß ein Industrie-Magazin für Antriebstechnik einen BMW testet, ist eigentlich zwar naheliegend, aber dennoch noch viel ungewöhnlicher:

Nicht nur, daß Kollege Joachim Vogl in seinem Beitrag sehr fair sowohl die fasziniernde Technik als auch den weniger faszinierenden Benzindurst des BMW X6 SUV-Monsters abhandelt – ich finde auch die Kommentare über die Reaktionen der Kollegen und die BMW-Fahrer sowie deren Fahrstile im Allgemeinen herrlich. Schön, daß der Verlag ihm diese Kür gegönnt hat! Fachpresse muß keinesfalls langweilig sein.

Ja, als Kind dachte ich auch, an BMWs müsse irgendwas anders gebaut sein als bei anderen Autos, weil die alle so bescheuert fahren… ;-/

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: