jump to navigation

Unterdrückte, weil niedergeschwatzte Minderheiten… 24. Januar 2012

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches.
trackback

In unserer Gesellschaft muß man eloquent sein (auf deutsch: geschwätzig), extrovertiert, kontaktfreudig…

Nun, wer hat nicht gerne Kontakte, Freunde?

Wer aber eher zu den ruhigen Typen gehört, und dann einen Chef hat, der jeden, der beim Mittagessen nicht auch mit vollem Mund ständig weiterplappert, gleich „autistisch“ schimpft, oder einen Kollegen, der morgens erstmal mit jedem anderen Kollegen 30 Minuten das gestrige Fußballspiel durchhechelt, während man eigentlich gerne einfach nur arbeiten und erstmal wachwerden würde, für den kann das Arbeitsleben sehr anstrengend sein.

Hochbegabten geht dies sehr oft so, obwohl Introvertiertheit und Intelligenz nicht direkt zusammenhängen, aber besonders hohe Intelligenz in Verbindung mit Introvertiertheit halt dem klassischen „Nerd“-Klischee entspricht.

Aber mancher erkennt sich vielleicht in diesem Text wieder

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: