jump to navigation

Moderner Journalismus für Analphabeten: Reuters und die Saufköppe 7. Mai 2012

Posted by DL2MCD in Nervensägen.
trackback

Videos, die auf Web.de gezeigt werden, sind mir schon seit Längerem als besonders schwachsinnig aufgefallen: Meist kommen sie von Zoomit, einem Unternehmen, das sich Youtube-Videos schnappt und sie mit einem dämlichen, belehrenden Kommentar zuschwatzt und so wertlos macht.

Reuters ist dagegen eine Nachrichtenagentur, oder?

Nein, nicht wirklich – das hier hätte sogar RTL besser hinbekommen:

Der Titel des Beitrags lautet „Eisheilige sollen kühl werden„.

Doch statt drei Zeilen Text, der die Frage „Wann wird es wie kalt?“ beantwortet, gibt es ein Video, denn lesen ist ja sowas von gestern. Also erstmal Kopfhörer rauskramen, alles umbauen 😦

Dann 30 Sekunden Werbung.

Dann wird gezeigt, daß es am letzten Wochenende in München sehr warm war und im englischen Garten viel Bier verkauft wurde.

Dann kommt ein dröhnendes Reuters-Logo und wieder Werbung.

Über die Eisheiligen kommt dagegen gar nichts. Selbst im Forum findet sich mehr Information, und das will was heißen…

Und sowas schimpft sich Nachrichtenagentur!!!! 😦

Ich versteh ja, daß der Kameramann bei dem schönen Wetter lieber in den englischen Garten zum Saufen gegangen ist, als zu arbeiten, aber dann soll das Video doch „Kaiserwetter in München“ heißen oder was auch immer, aber nicht unter der total verarschenden Beschreibung

Die Eisheiligen nächste Woche werden ganz Deutschland eine Kaltwetterfront bescheren. So lautet zumindest die Prognose.

verkauft werden.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: