jump to navigation

Cola ist nichts für Kinder – lieber ein leckerer Milchdrink oder Fruchtsaft? 25. März 2013

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
trackback

WR239327crCola ist aus mehreren Gründen ungesund: Zuviel Zucker, Koffein und dann noch die Phosphorsäure. Damit kann man es – als Erwachsener – schon mal ab & zu trinken, aber nicht ständig.

Also nimmt man für die lieben Kleinen und auch die eigene Gesundheit lieber einen Milchdrink aus dem Kühlregal im Supermarkt? Der da schaut doch gut aus, Orange, Maracuja und Milch.

Nein, möööööp, komplett reingefallen:

In dem Zeugs ist kaum Milch und Eiweiß, dafür mehr Zucker als in Cola – und genausoviel Koffein!

Koffein? Im Milchdrink?!?

WR239326crJa. Wer das Kleingedruckte liest, ist im Vorteil. Der Rest gibt das Zeug seinem Kind und wundert sich dann, warum das nicht mehr schläft und herumzappelt… 😦

Zum Vergleich: Coca-Cola (normal, nicht light oder noch giftiger) hat auch 10 mg Koffein auf 100 ml und 10,6 g Zucker. „Frisch & Fruchtig“ dagegen 13,1 g.

Der Unterschied: Auf Cola steht auch vorne deutlich „koffeinhaltig“…

(Die Bilder kann man durch Draufklicken vergrößern, dann ist es lesbar)

Advertisements

Kommentare

1. Ulf J. Froitzheim - 25. März 2013

Koffein? Interessant. Das ist das Guaraná, das nur im Kleingedruckten der Zutatenliste steht. Schick‘ das doch mal an Thilo „Foodwatcher“ Bode! Für den ist das ein gefundenes Saufen.

Gefällt mir


Sorry comments are closed for this entry

%d Bloggern gefällt das: