jump to navigation

Wie mache ich richtig schlechte Pressemitteilungen? 19. August 2013

Posted by DL2MCD in Nervensägen.
trackback

Na das muß man eigentlich nicht mehr erzählen, viele Firmen beherrschen das so schon perfekt :-(. Wer es doch wissen will, Joachim Graf verrät es gerne!

Aber ein prima Beispiel sind die Firmen Noxon (einst Terratec) und Telestar.

Erstere schicken immer wieder Pressemitteilungen raus mit Grammatik- und Rechtschreibfehlern und dem schwachsinnigen fremdsprachigen Hinweis am Ende:

This message is intended only for the use of the Addressee(s) and may
contain information that is PRIVILEGED and CONFIDENTIAL.
If you are not the intended recipient, dissemination of this communication
is prohibited. If you have received this communication in error, please
erase all copies of the message and its attachments and notify postmaster@terratec.net immediately.

IT IS NOT ALLOWED TO PUBLISH ANY PART OF THIS MESSAGE WITHOUT THE AUTHORS
WRITTEN PERMISSION.

Welcher Sinn liegt denn bitte in einer Pressemitteilung, die vertraulich ist und nicht veröffentlicht werden darf?!?

Doch Telestar ist noch dämlicher:

Titel: Aktuelle Presseinformation
Von: Presse TELESTAR <presse@telestar.de>
Unternehmen: TELESTAR-DIGITAL GmbH
Text:

Sehr geehrte bei Damen und Herren,

anbei eine aktuelle Pressemitteilung der TELESTAR-DIGITAL GmbH.

Na toll! Daß die Pressemeldung aktuell ist und nicht uralt, setze ich ja wohl voraus. Vielmehr würde schon in den Betreff gehören, worum es geht – und erst recht in den Text. Da steht aber absolut nix, was hilft – und der Rest ist auch noch vermurkst (was sind denn bei Damen und Herren???).

Stattdessen liegt ein fettes PDF bei. Erst, wenn der Redakteur auch das noch geladen und geöffnet hat, erfährt er, daß die Meldung für ihn wertlos ist. Denn statt Klartext und einem verwendbaren Bild bekommt er eine bereits fertig layoutete Anzeige und nichts, was er als Pressemeldung verwenden könnte. Dazu müßte er erst mühselig Bild und Text wieder aus dem PDF herauspopeln. Verkündet wird dann ausgerechnet die Partnerschaft der beiden Loser-Unternehmen. Und Telestar weigert sich, endlich vernünftige Pressemeldungen zu verschicken – sonst druckt – oh Gott – am Ende noch mal jemand die ab…

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: