jump to navigation

Zwangsklicks bei Web.de 24. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Nervensägen, Wie bitte?.
trackback

Über die Startseiten von Web.de und GMX kann man sich immer wieder aufregen, weil sie so mit Werbung zugekleistert sind, daß inzwischen die Benutzung der Webmailer von Web.de und GMX in vielen Unternehmen untersagt ist: Es müssen ja erstmal ein paar MB Bildchen und Videos geladen werden, bevor man sich auch nur in sein Postfach einloggen kann.

Noch schlimmer sind die Nachrichten, bei denen man etwas über Camper in Nöten findet, dabei an einen überschwemmten Campingplatz denkt – und dann etwas über das unsägliche TV-Format „Dschungelcamp“ vorfindet.

Die absolute Frechheit ist aber jetzt das hier:

Bild

Da hat man ein Wissensquiz mitgemacht, in dem einem schon komisch vorkam, daß es nie eine Rückmeldung gab, ob die Antwort nun richtig oder falsch ist. Nur klicken, klicken, klicken.

Und dann soll man die Werbung anklicken, um das Ergebnis zu erfahren! 😦

Ach, da ist keine Werbung? Natürlich nicht, da kann ja keine sein, ich benutze ja Adblock Plus.

Also erfahre ich auch das Ergebnis der Klickorgie nicht 😦 – einen normalen Textlink gibt es nicht, auch die Worte „Hier gehts zur Ergebnisseite“ sind nicht anklickbar.

Abgesehen davon akzeptiert kein Werbenetzwerk solche erzwungenen, unfreiwilligen Klicks auf Anzeigen. Aber Web.de darf das wohl. 😦 😦

Was passiert, wenn man diese Seite dann in einem Browser ohne Werbeblocker aufruft?

Bild

Tja, oben zappelt ein Immowelt-Banner und rechts fährt sich fortlaufend eine Blondine von Elitepartner durch die Haare. Und außerdem wird es laut: Das ganze Geflashe frißt soviel Energie und CPU-Last, daß der Notebook in Sekunden heiß läuft, den Stromverbrauch verdreifacht und man Angst um einen Absturz bekommen muß, was bei so Überlast bei meinem Gerät leider hin und wieder vorkommt.

Außerdem müßte man dann das Quiz nochmal durchklicken 😦

Nun mag man einwenden, Werbung finanziere nun einmal solche Redaktionen und ich solle die Werbung halt nicht ausschalten. Wobei ich wohlgemerkt einen bezahlten Web.de-Account habe und deshalb eigentlich nicht auch mit Werbung belästigt werden sollte. Ich würde die Werbung ja auch nicht ausschalten, wenn sie erträglich wäre. Aber eine ständig in ihren Haaren rumwurschtelnde Blondine, der Lärm des hochjaulenden Lüfters, die Absturzgefahr und die locker 40 Watt mehr Stromverbrauch sind für mich triftige Argumente, weiter Adblock Plus zu benutzen. Ich will nicht schuld sein, daß ein zusätzliches Atomkraftwerk für die Elite-Partner-Flash-Banner gebaut werden muß…

Advertisements

Kommentare

1. Adblock Plus: Die Anti-Kampagnen starten… :-( | Notizen aus der Neidbranche - 3. März 2014

[…] so etwas wie beschrieben nicht erleben. Hier soll nur Adblock Plus schlecht gemacht werden. Und die stromfressende Elite-Partner-Blondine wieder Rechner lahmlegen und Ehen gefährden (“Wieso kriegst Du gerade diese Werbung […]

Gefällt mir


Sorry comments are closed for this entry

%d Bloggern gefällt das: