jump to navigation

„B13 – Der Film“ 25. April 2014

Posted by DL2MCD in Mal was Positives, Rezensionen.
trackback

funktoiletteDas klingt wie „Manta – Der Film“ und zeitweise schaut dieses Werk leider auch so aus – wie eine Mischung aus „Manta-Manta“, „Piratensender Powerplay“ und „Die Lümmel von der ersten Bank“. Die Gags – der Schwarzsenderjäger, die Fuchsjagd ohne Gewähr / Gewehr, die Funker-Toilette, auf der bitteschön nicht in Morsecode gepupst werden soll, der Funklehrer im leeren Saal – sind ebenso gewollt lustig wie das Mädel Vanessa, das eigentlich noch blond sein müßte, um das Klischee zu erfüllen. Und den Ton hat man nicht so wirklich im Griff – entweder hängt das Mikro im Bild oder man hört nichts mehr, sobald sich die Kamera dreht.

Doch die Bilder des Fielddaygeländes von der Kameradrohne sind fantastisch!

Und wenn man bedenkt, daß hier nicht nur Amateurfunker, sondern auch Amateurfilmer am Werk waren (auch wenn irgendjemand wohl heimlich vom Arbeitsplatz das ARD-Mikrofon mit nach Hause genommen hat, um das leidige Tonproblem zu lösen), so ist der Film dann doch wieder ganz gelungen.

B13 – der Film

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: