jump to navigation

1a Streß-Klingelton für Journalisten 29. Januar 2016

Posted by DL2MCD in Nervensägen.
comments closed

Für alle Kollegen, die bei besonders wichtigen Anrufen (psychotischer Chef,
AfD-Kreisvorsitzender, Schwiegermutter…) sicher sein wollen, daß sie sofort
ausreichend Blutdruck haben, gibt es nun auch den passenden Klingelton:

(mehr …)

Kennen Sie Karl? Ein Bilderbergertreffen für Arme 29. Januar 2016

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

Nein, nicht der Käfer ist gemeint und auch nicht der Erdbär, das Öko-Disneyland.

Die Club-Mitglieder treffen im Park pro Tag auf acht Impulsgeber mit unterschiedlichen Standpunkten, die vier verschiedenen Polen zugeordnet sind. Jeder kann nun entscheiden, welcher Impulsgeber ihn am meisten anspricht und folgt ihm, um seine Geschichte kennenzulernen. Im Park wird anschließend die Möglichkeit geboten, Gehörtes zu diskutieren und Position zu beziehen. Durch den fortlaufenden Wechsel zwischen Park und Polen, können die Club-Mitglieder über den Tag hinweg von möglichst vielen Impulsgebern profitieren.

Karl – Das Clubprogramm

Nein, mich stört nicht die falsche Kommasetzung oder der Gedanke, fortlaufend (wegrennend?) zwischen dem Park in Dornbirn in Österreich und Polen wechseln zu müssen.

(mehr …)

Ein Song von 1987, der immer noch alles über die heutige Radiomisere sagt… 22. Januar 2016

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches.
comments closed

Es hat sich seitdem nichts gebessert, nur noch weiter verschlimmert. Heute gibt es überhaupt keine DJs mehr.

Mark Germino singt in Rex Bob Lowenstein über einen DJ, der sich den neuen Vorgaben der „Chefs da oben“ widersetzt, sich einschließt und Mist spielt, bis sie die Tür aufbrechen:

(mehr …)

CSU will Respekt gegenüber Frauen in die Verfassung aufnehmen 18. Januar 2016

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
comments closed

Und alle ausweisen, die daran mangeln lassen.

(mehr …)

„Daten her“: Ausgerechnet der öffentlich-rechtliche Rundfunk aus Köln bemängelt Datensicherheit… 16. Januar 2016

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen.
comments closed

Ich bin es langsam leid, das Gemaule des Senders in Köln über die bösen Amis. Die uns alle abhören und Geschäfte mit unseren Daten machen. Ja klar. Ist so. Und nicht nur die. Aber es gibt einfach Leute, denen ich die Berechtigung dafür abspreche, unter dem Titel „Daten her!“ 45 Minuten lang mit den Fingern auf andere zu zeigen, wo sie selbst 1000x schlimmer sind!

Facebook kann nur die Daten verarbeiten und verkaufen, die ich da freiwillig einspiele oder mir auslesen lasse. Facebook ist noch nie gekommen und hat versucht, sich von mir auf dem Rechtsweg Daten aus meinen Accounts gegen meinen Willen und ohne mein OK zu holen!

Die NSA mag meine E-Mails mitlesen. Aber sie droht mir weder damit, sie zu veröffentlichen noch sie zu beschlagnahmen und per einstweiliger Verfügung dafür zu sorgen, daß ich sie nicht mehr erhalten kann.

(mehr …)

Was macht ein Journalist im Altersheim? 8. Januar 2016

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
comments closed

Na klar:

(mehr …)

„Vollkommene Transparenz von Journalisten“… 5. Januar 2016

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
comments closed

Der neue Journalist, wie ihn sich Blogger wünschen, hat keine exklusiven Quellen mehr, kennt kein „unter 2“ und „unter 3“ mehr und keine Privatspäre, bloggt über alles und jedes, auch und gerade Privates, bis einer heult. Falls er die Privatsphäre nicht ohnehin wie ich seinerzeit per einstweiliger Verfügung einfach gewaltsam entzogen bekommt, weil für manche Leute ja Internet ausschließlich Rundfunk ist und nicht zur Telekommunikation, schon gar nicht zur privaten (was für diese Leute nun einmal lediglich das Gegenteil von öffentlich-rechtlich ist) genutzt werden darf.

Seitdem trauen sich ohnehin viele Leute nicht mehr, mir vertrauliche Informationen zukommen zu lassen.

Dabei kann es noch viel schlimmer kommen:

(mehr …)