jump to navigation

Vorsicht: Klingonisch ist eine lizenzpflichtige Sprache; 15. März 2016

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
trackback

Wie der „Independent“ notiert, sei die Sprache zwar geeignet, um über intergalaktischen Krieg oder Blutfehden zu sprechen. Aber mit nur etwa 3000 Begriffen lasse sich im Alltag wenig damit anfangen.

Ach, drum beanspruchen die Juristen jetrzt Klingonisch für sich:

Klage gegen „Star Trek“-Fans: Hollywood-Studios beanspruchen Klingonisch für sich

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: