jump to navigation

Eingesperrt in einer fremden Wohnung…. (2/3) 7. Juli 2016

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
trackback

„Nur 10 Sekunden???!?““

„Ja, dann schaltet die Anlage ab!“

„Wieso?“

„Die Patientin hat ein gebrochenes Bein und kann sich keine Telefonkarte kaufen“.

„Wieso?“

„Der Telefonkartenautomat ist im Parterre und wir sind hier im 5. Stock!“

„Können Sie Ihr keine Karte beschaffen?“

„Nein, das dürfen wir gar nicht. Da müssen Sie warten, bis sie jemand von ihrer Familie besucht!“

Tja, wer nicht täglich 10 DM zahlte, konnte nicht telefonieren, und auch nicht angerufen werden. Und von ihrer Familie besuchte sie niemand. Sie konnte sie ja nicht anrufen, und die Familie wohnte in einer ganz anderen Stadt.

Wir bekamen also erstmal keine Auskunft, was los ist. Wie lange die Kollegin wohl ausfallen würde. Und was passiert war.

Es blieb mir nichts anderes übrig, als mich nach Feierabend mit einem Blumenstrauß persönlich nach Pasing auf den Weg ins Krankenhaus zu begeben, um hier weiterzukommen…

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: