jump to navigation

Antreiber und Schweinehunde 8. Januar 2018

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Wie bitte?.
trackback

Dieser Tage stieß ich auf einen schönen Aufsatz zum Thema „Blinder Eifer schadet nur“, „Es muß auch Zeit für die Familie sein“ und „Es braucht auch Pausen zur Erholung:

Antreiber contra Schweinehunde

Warum übertriebene Leistungsorientierung Blödsinn ist

Allerdings fehlt hier der Satz, der sich auch bei jedem Preisausschrieben findet:

Mitarbeiter des Verlags sowie deren Familienmitglieder sind von der Teilnahme ausgeschlossen

Als ich dort arbeitete, erwartete man von mir nämlich nicht nur Arbeitszeiten weit über der Norm und unterstellte mir, ich wolle mich wohl ausruhen, wenn ich schon um 20 Uhr, lange nach dem Chef, heimginge, weil ich anderswo ja schon bis 21, 23, 1 oder 5 Uhr früh hatte arbeiten müssen, sondern nahm es mir auch extrem übel, als meine Lebenspartnerin wegen Embolie ins Krankenhaus mußte und ich deshalb einen Tag kurzfristig frei nahm. Na klar, ein Sterblichkeitsrisiko von 30% ist kein Grund, sich auch nur irgendwie um einen Menschen Sorgen zu machen, dem man nahe steht…

Von daher sind solche „Lebensfreude“-Artikel purer Zynismus, gelten nur für Branchenfremde. Schön zu lesen, aber bitte nicht verinnerlichen, wenn Sie Ihren Job behalten wollen.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: