jump to navigation

„Agathe Bauer“ – Deutsche verstehen englische Songs oft falsch. Kann Muttersprachlern nicht passieren, oder doch? 25. März 2019

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
trackback

Agathe Bauer ist so ein klassischer Verhörer – der Song heißt richtig I got the power. Sowas passiert natürlich nur Deutschen, die kein Englisch können, oder?

Aber nein.

Girgio Moroder hatte 1971 einen Song komponiert, den Michael Holm als Nachts scheint die Sonne herausbrachte. Doch der typische Schnulzentext mißfiel Moroder, er dachte, daß aus dem Stück mehr herauszuholen sein müßte. Das Ergebnis war Son of my father, über die Loslösung eines Sohnes von dem Leben, das seine Eltern für ihn geplant hatten.

Doch bevor Moroder seine englische Version erfolgreich in die Hitparaden bringen konnte, schnappte ihn sich ein anderer Produzent. Das Ergebnis…

…war der Hit von Chicory Tip.

Natürlich bekam Moroder seine Tantiemen für Text und Musik. Aber weil der andere Produzent mit dem Song unbedingt noch vor Weihnachten herauskommen wollte, hatte er keine Zeit, sich den Text von Moroder schicken zu lassen, sondern schrieb ihn „nach Gehör“ nieder.

Das Ergebnis sind deutliche Textdifferenzen, wie man in den oben verlinkten Youtube-Videos mit Text sehen kann!

%d Bloggern gefällt das: