jump to navigation

„Wieviel zahlen Sie denn dafür, bei uns arbeiten zu dürfen?“ 29. November 2019

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
add a comment

Diese Frage stellte der Geschäftsführer eines Elektronikverlags einst einem neuen Mitarbeiter.

War natürlich als Witz gemeint, aber so weit von der Realität ist es nicht, wenn man sich diesen Twitter-Thread anschaut, wo Volontäre ihr Volontariat mit zuvor Angespartem oder Nebenjobs (eigentlich finanziell Hauptjobs…) bezahlt haben:

(mehr …)

„Kratz, kratz…schnüffel schnüffel…blink blink blink“ 27. November 2019

Posted by DL2MCD in Nervensägen, Wie bitte?.
add a comment

Oder wie soll man sich das sonst vorstellen? Sie macht ja immer nur Geräusche!

Klingt komisch, ist aber so: Die Maus spricht nicht und trotzdem
startet der Westdeutsche Rundfunk Köln am 1. Dezember „die Maus zum Hören“.

Pressemeldung

Genauso erschreckend:

(mehr …)

Kann man dann gar nichts dafür, wenn es Ärger mit dem Ladendetektiv gibt… 25. November 2019

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
add a comment

Ist ja ein Einklaufskorb! :-O

(mehr …)

War das Baumsterben eine Klimalüge? 24. November 2019

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Mal was Positives.
add a comment

Immer wieder heißt es ja, man habe früher vor dem Baumsterben gewarnt, doch es sei gar nicht eingetreten.

Nein, es ist eingetreten. Nur die Wende hat es gestoppt. Jetzt ist bekannt geworden, wie dreckig die DDR wirklich war:

(mehr …)

Kölner haben leider weiterhin absolute Sonderrechte :-( 15. November 2019

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen.
add a comment

Ich werde ja nun seit 20 Jahren mit inzwischen einigen Tausenden von Spam-Faxen schikaniert, in denen eine Firma, die sich aktuell Hagel (mit Abweichungen in der Schreibweise) nennt, LKW von mir kaufen will, weil ich ja nach Ansicht des westdeutschen Rundfunks Köln so ein reicher Unternehmer sein soll 😦

Ein Leser gab den Hinweis auf die Bundesnetzagentur. Während dieser bei anderen telekommunikativen Terroristen durchaus half, ist in Sachen LKW nichts zu machen: die faxen unentwegt weiter, im Zweifelsfall halt immer wieder mit einer neuen Nummer, auf die man antworten soll.

Und Frau Eva-Maria Michel, mittlerweile stellvertretende Intendantin des Kölner Dreckssendera freut sich, daß sie vielleicht bald wieder sagen kann „das ist aber Ihr persönliches Problem Hähähä, wenn Sie unsere Abmahnungen nicht erhalten, weil Ihr Fax blockiert ist“. Weil sie mein Faxgerät als ihr persönliches Eigentum betrachtet, auf dem nur sie und sonst niemand mir Anweisungen schicken darf. Daß ich das weder für sie noch die Firma Hagel in Betrieb habe – so etwas kapieren Kölner nicht bzw. wollen es nicht kapieren.

„Man braucht für ein solches Format starke Chefs“ 11. November 2019

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Domian. Ein Mann, der viel geschafft hat. Für mich trotzdem ein Problemfall, weil man mich ja auf seine Sendung verwies, als eine gute Freundin Kummer hatte und sich dann erhängte, nachdem sie meine Adresse wegen des Impressums-Verbots durch das LG Köln nicht erfuhr. Da hieß es ja, auch hier herrsche Wettbewerb, weil es ja die Sendung von Domian gäbe. Doch glaube ich mal, daß er selbst nicht so denkt wie die Juristen des Senders…

Jetzt kommt er wieder und es ist nun schwieriger als damals. Und er sagt nun:

(mehr …)

Rumpfuschen an der Wikipedia… Pleitgen, Weber, Relotius… 9. November 2019

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Irgendwie werden die Leute einfach nicht schlauer. Die Wikipedia zeichnet auf, mit welchen IPs man Änderungen vornimmt. Sollte man ja eigentlich wissen. Anonymizer werden geblockt. Den eigenen Eintrag sollte man deshalb nie selbst anlangen, ohne klar dazu zu stehen. Bringen tut es eh‘ nix. Es wird nie das drin stehen, was man selbst gerne drin hätte. Isso.

Daß damals in der Wikipedia mit IPs des Westdeutschen Rundfunks an dem Wikipedia-Eintrag von Fritz Pleitgen herumgebastelt wurde, wunderte niemand.

Das hier war auch ziemlich dämlich und da half es dem Herrn Medienwissenschaftler auch nicht, dann von einem anderen mal eben die ganze Diskussion löschen zu lassen, denn die Bearbeitungs-Historie bleibt nun einmal.

(mehr …)

„Junge Freiheit“ :-( 8. November 2019

Posted by DL2MCD in Nervensägen, Wie bitte?.
1 comment so far

Es gibt Zeitschriften, von denen mir lieber wäre, es gäbe sie nicht. Dazu gehört die Junge Freiheit. „Nazipostille“ daf man sie nicht nennen, dann wird man verklagt. Links, liberal oder neutral ist sie jedenfalls nicht, aber wenn ich sie jetzt rechts oder konservativ nenne, kommt vielleicht auch Anwaltspost. Da sind die sehr eigen. Eigentlich müßten sie dann ja stolz drauf sein…

Das ist jetzt aber nicht mal, warum ich das Blatt nicht leiden kann. Sondern, weil sie mir sehr viel Ärger in der Telepolis-Zeit eingebrockt haben. Da hatte ich mal sinngemäß geschrieben, daß „Indymedia“ mittlerweile vom Establishment anerkannt sei. Das ist ja nun keine wertende Aussage, nur eine Feststellung. Eigentlich eine, die den Rechten sogar in die Hände spielen würde („boah, Indymedia ist anerkannt und unsere Portale nicht…da sieht man’s mal wieder, das System ist total links-grünversifft…!“).

So denken die aber nicht. Stattdessen galt ich nun als „linksradikal“ und wurde gejagt.

Und ausgerechnet die schicken mir jetzt Pressemeldungen!

(mehr …)

Völkisch buchstabieren? :-O 8. November 2019

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
add a comment

Ich buchstabiere als Funkamateur ja nach dem internationalen Funkeralphabet. Was dann im Alltag immer wieder Nachfragen auslöst, weil die meisten Leute es zwar verstehen, aber das deutsche Bucstabieralphabet erwarten.

Daß das allerdings von den Nordpol-Adolf äh Anton-Zeppelin-Ida-Siegfrieds geändert und so bis heute beibehalten wurde, war mir neu.

(mehr …)

Dicke Luft hier! 6. November 2019

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
add a comment

Ein Buch für moderne Kinder von heute….! 😀 😀 😀 😀

Furzipups, der Knatterdrache mit Pupsbutton!

Bild