jump to navigation

Facebook. E-Mail is for Spam, not for communicating Teil II :-( 9. Juni 2018

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Facebook läßt einfach meinen E-Mail-Account nicht in Ruhe. Nachdem ich nun alle englischsprachigen „Benachrichtigungs“-E-Mails für alle Facebook-Seiten reihum abbestellt habe (geht nicht in Facebook, nur mit Link in E-Mail, dann Browser,d ann Facebook), geht die Scheiße auf Deutsch weiter:

(mehr …)

Advertisements

„Always on“ – oder die Kohlenmonoxid-Vergiftungen durch Funk-Autoschlüssel 18. Mai 2018

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Es gibt ja das Gerücht, Abgase von Kat-Autos wären nicht mehr tödlich. Daß dem nicht so ist, beweisen jede Menge Amerikaner, die mit ihrem Auto in die Garage fahren – und zwar zum letzten Mal. Weil sie dann dieses versehentlich nicht abschalten. Denn die modernen „keyless“ Autos laufen und fahren ja auch, ohne daß der Schlüssel im Zündschloß steckt! Er muß nur irgendwo in der Nähe sein. Also im Haus.

Das Problem liegt jetzt also nicht darin, daß Amis besonders dämlich wären, sondern daß sie die Garagen meist mit direktem Durchgang zum Haus haben. Das Auto wird in die Garage gefahren, der Motor irrtümlich aber nicht abgeschaltet. Und über Nacht füllt sich dann das Haus mit Kohlenmonoxid 😦

Die Autohersteller sind nicht bereit, hiergegen Sicherheitsmechanismen einzubauen, obwohl das Problem seit über 10 Jahren bekannt ist:

(mehr …)

Blogs, Social Media & Co sind nichts für A-, B- oder C-Prominente… :-( 15. Mai 2018

Posted by DL2MCD in Nervensägen, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Es ist so ja schon knifflig genug. Man soll ja möglichst nah und persönlich sein beim Bloggen. Das liegt nicht jedem. Bei den meisten Promis macht es deshalb auch eine Agentur.

Wer es doch selbst macht, kann sich damit ganz schön was aufhalsen. Dieser Pilot ist auch als Influencer aktiv, also macht auch Werbung für diverse Luxusgüter (die Bezahlung von Piloten ist heutzutage wohl auch nicht mehr so doll und die teuren Reisekosten entfallen bei ihm natürlich…).

GET MY NEW #AVIATORBRACELET AND SUPPORT MY CAHRITY PROJECT!

Doch nicht deshalb hat er Ärger, im Gegenteil, vielleich will er sogar noch bekannter werden, damit sein Problem nachläßt::

(mehr …)

Weil er keine Lust zu lernen hatte, wurde er der alles Besserwissende… :-( 7. März 2018

Posted by DL2MCD in Nervensägen, Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

„Die lange Pleiten-Nacht“ kommt heute im westdeutschschen Rundfunk. Ein arroganter Ex-Intendant darf sich immer noch als Superschlauer präsentieren. Lernen wollte er nie, wußte immer alles besser…solche Journalisten braucht kein Mensch:

Fritz Pleitgen zum 80. Geburtstag: Der WDR zeigt „Die lange Pleitgen-Nacht“

Indische „Microsoft“-Mitarbeiter und Kölner Verbrecher 6. März 2018

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen, Pleiten, Pech und Pannen.
comments closed

Gestern abend in eine WISO-Sendung hineingezappt. Einer von Hunderten Callcenter-Anrufern aus Indien hatte mit der „Ich bin von Microsoft und Ihr Computer ist defekt“-Masche einer Frau drei Überweisungen abgeluchst, 2x von zwei verschiendenen Bankkonten, 1x von Paypal. Insgesamt 500 €. Nochmal 500 € waren nötig, um den Rechner wieder in Ordnung zu bringen – es waren ja alle Paßwörter geändert.

Dabei hatte diese Frau Glück: Weder hat sie der Anrufer beschimpft, unverschämt und aggressiv zu sein, noch anschließend auf eine halbe Million verklagt, als sie kein geld mehr rausrücken wollte.

(mehr …)

Patente und Tränen, Betrug und Geldwäsche, Stoff für einen Fernsehkrimi: 25. Januar 2018

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

Es wird immer filmreifer, wenn es um die dem IRT entgangenen MP3-Millionen geht. Nun auch noch Geldwäsche in der Waschküche (wo auch sonst?):

Als die Polizei für das IRT bei der Familie K. deren Autos, Gemälde und anderes Vermögen sicherstellte, war auch ein Geldspürhund dabei. Der vierbeinige Sonderermittler erschnüffelte in der Waschküche einen 50-Euro-Schein in einer Jeans. Der Schein wurde mitgenommen.

(mehr …)

Nackig bei der FKK… 9. Januar 2018

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Mal was Positives, Pleiten, Pech und Pannen.
comments closed

Na klar, bei FKK ist man üblicherweise nackig. Gemeint ist diesmal aber die Fahrkartenkontrolle. Da ist man nackig, wenn man „ohne“ ist, also keine Fahrkarte hat – oder zumindest keine, die gilt.

Wirklich ziemlich nackig war da dieser Tage ein armer Mensch in der S-Bahn. Auf dem Weg von einem Außenast der S-Bahn Richtung Zentrum. Heimgekommen von einem Flug und dabei ausgeraubt worden: Gepäck weg, Brieftasche und Papiere weg, nur das Flugticket am Mann gehabt und noch da gewesen.

Ein Kollege nahm ihn dann am Flughafen mit und brachte ihn über die A99 eben zu einer S-Bahn-Station. Eine Fahrkarte vom Flughafen hatt er zuvor noch gelöst.

Das Problem war nun aber, daß die Fahrkarte am Flughafen abgestempelt war, die S-Bahn-Fahrt jedoch nicht von der Flughafenlinie in die Stadt ging, sondern von einer anderen Linie aus. Fast in Gegenrichtung- Da galt die Fahrkarte, so teuer sie auch gewesen war, nun ganz und gar nicht. Und Papiere hatte der Mann eben auch keine bei sich. Die halbe S-Bahn litt mit.

(mehr …)

Geht wohl nicht anders: Mit Anwälten gegen verleumndende Verschwörungstheoretiker 5. Januar 2018

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen, Pleiten, Pech und Pannen.
comments closed

Für Insider nicht mehr neu, aber nach wie vor erschreckend: Wie Verschwörungsspinner selbst den im Netz eigentlich bestens aufgestellten Richard Gutjahr in die Enge trieben – und wie auch sein Arbeitgeber ihn zwar nicht kurzerhand gefeuert, wie das anderswo üblich ist, aber auch nicht wirklich unterstützt hat – denn auch Richard ist nur ein „Freier“ – und so jemand ist ja nach Logik öffentlich-rechtlicher Intendanten ja ein Gegner, gar ein Feind und kein Mitarbeiter… 😦

(mehr …)

Sensation: Schuldigen im VW-Abgasskandal gefunden! 22. Dezember 2017

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

Da sind sich US-Justiz und Arbeitgeber einig: Er war’s. Ganz alleine.

Wer macht, was der Chef will, wird dafür nicht belohnt, sondern rausgeschmissen. Jedenfalls, wenn er Ingenieur ist. Einem Juristen wär das sicher nicht passiert….

Anwalt wäscht für Russen-Internet-Liebe Geld einer 36-Jährigen 19. Dezember 2017

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

Tja, echte Liebe akzeptieren Juristen oft nicht, mischen sich in den privaten E-Mail-Verkehr bereits bestehender Paare ein, um diesen zu konfiszieren und öffentlich zu machen. Dafür fallen sie auf falsche Sex-Tanten rein und werden für die kriminell:

(mehr …)

Warum Ärzte im OP-Saal pupsen dürfen – aber Patienten nicht! 10. November 2017

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

Anrüchige Wissenschaft: Was passiert, wenn ein Arzt bei der OP Blähungen hat? Darf er die entweichen lassen (und so Narkosegas beim Patienten sparen 😀 ) oder ist das gesundheitlich (nicht gesellschaftlich) bedenklich?

Er darf – solange er die Hosen anbehält. Was wir doch hoffen wollen. Ob das gut ankommt, ist natürlich eine andere Frage. Aber sicher besser, als er schneidet vor Schmerzen daneben…

Patienten sollten sich das Pupsen dagegen verkneifen:

(mehr …)

„“Schweine, die im Morast nach Nahrung wühlen“ 4. November 2017

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen, Rezensionen.
comments closed

Also ich finde, das ist eine absolut zutreffende Übersetzung für…

(mehr …)

Finde den Fehler! :D 4. November 2017

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

Bild

„Hamse schon das Telefonat mit dem K“…“Hamse schon das Telefonat mit dem K“ … „Hamse schon das Telefonat mit dem K“… 5. September 2017

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

Digitalisierung gilt ja immer als vorteilhaft. Manchmal kann sie einen aber auch ganz schön zum Deppen machen bzw. lästige Probleme analoger Technik – das „Hängenblieben“ einer Schallplatte, was CDs im Übrigen genauso gut können, nur viel schneller – noch prfektionieren.

Ich wollte ein Taxi vorbestellen für den nächsten Tag. Die Verbindung wurde vom Festnetz offensichtlich in ein Mobilfunknetz – wahrscheinlich in ein Taxi – weitergeleitet und war ziemlich schlecht. Da war es schon mühsam, sich zu verständigen.

Die Dame fragte zuerst die Uhrzeit ab, zu der ich fahren wollte. Dann wo ich abgeholt werden sollte und dann meinen Namen.

Doch als ich nun den Rest auch mal angeben wollte – Zahl der Fahrgäste, Sonderanforderungen, Fahrtzielm- kam wieder die Frage nach der Uhrzeit. Dann wieder die nach der Adresse und dann nach dem Namen.

Na gut, die Verbindung war schlecht und vielleicht die Dame etwas begriffstutzig…?

Doch als dann ein drittes Mal nach der Uhrzeit gefragt wurde, wurde ich langsam sauer.

Und nachdem ich ein drittes Mal meinen Namen nun ganz langsam buchstabiert hatte, mich die Kollegen schon komisch ansahen und nun ein viertes Mal nach der Uhrzeit gefragt wurde, legte ich fluchend und grußlos, da keine Rückfrage meinerseits beantwortet wurde, auf. Anscheinend war ein Sprachcomputer zu Gange und kein Mensch.

(mehr …)

Telekom: Kein Telefon und Internet mehr bis auf weiteres wegen Personalmangel! 8. August 2017

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

Bislang war ich mit dem VDSL der Telekom zufirieden. Doch nun ist es seit bald einer Woche defekt, damit ist auch niemand mehr telefonisch erreichbar, und wenn es nach der Telekom ginge, wäre auch Schluß mit Fernsehen, weil die mir ja unbedingt Magenta Entertain TV verkaufen wollten und es ein großer Zirkus war, schnelles Internet auch ohne Fernsehen haben zu wollen. Was ARD & ZDF der Telekom wohl dafür zahlen, daß man nun partout übers Internet glotzen statt arbeiten soll??? 😦

Obwohl die Telekom längst weiß, in welchem Verteilerkasten der Defekt ist, wird es nicht repariert, weil man keine Techniker hat. Man solle sich bei der Beschwerdestelle beschweren. Die wiederum meckert zurück, man könne sich gar nicht beschweren, bevor der Schaden repariert ist. Also wird nun wohl gar nix repariert, nur damit man sich nicht beschweren kann?!?!?! 😦 😦 😦

Jameda: Bewertung nicht veröffentlichen, aber mich unbedingt im Zug anrufen wollen! Saubande, blöde :-( 22. Juli 2017

Posted by DL2MCD in Nervensägen, Pleiten, Pech und Pannen, Rezensionen.
comments closed

Jameda war mir schon nicht symphatisch, weil ihr „kostenloses WLAN“ genau so gemacht ist, daß es E-Mail erstmal kräftig auflaufen läßt und nur zum Surfen taugt. Eine Stunde lang, und beim nächsten E-Mail-Abruf ist es dann wieder nix.

Nun will ich aber nun mal wenn, dann meine E-Mails abrufen und nicht surfen, wenn ich beim Zahnarzt bin. Und bei Dr. Höfler in Landsberg ist ein Funkloch (na eigentlich ist ganz Landsberg ein Funkloch), sodaß der Service eigentlich recht nützlich wäre.

Da ich Dr. Höfler wirklich schätze, bin ich auch der dauernden Bettelei beim WLAN Login (das wird einem nämlich die Minute lang eingetrichtert, wo alle E-Mail-Abrufe auf eben diese Minute Sperrfrist knallen), ihn nicht nur hier, sondern auch bei Jameda zu bewerten, ausnahmsweise nachgekommen.

Das war nicht nur recht mühselig, sondern auch völlig sinnlos, und zusätzlich hat sich Jameda gestern auch noch meine Handy-Nummer abgezockt 😦

(mehr …)

Ebay, Paypal und der Ärger mit Gemecker sowie Abhilfe… 10. Juli 2017

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen, Rezensionen.
comments closed

Die meisten heute nutzen Ebay, um Dinge online zu kaufen. Ich nutze Ebay bzw. dessen Vorläufer Alando primär als virtuellen Flohmarkt, um ausrangierten Geräten ein zweites Leben zu geben und dafür noch ein bißchen zu bekommen.

Im Gegensatz zum normalen Flohmarkt muß man dazu dann nicht um 5 Uhr aufstehen, keine Tischgebühr zahlen, nicht den ganzen Tag verplempern und am Schluß auch nicht festellen, daß man für 3 € verkauft, aber für 30 € beklaut wurde: Verschickt man erst nach Zahlungseingang und akzeptiert man die Kombination Paypal und Selbstabholung nicht, die aus gutem Grund nicht erlaubt ist, so ist man vor Spaßbietern, die kaufen, aber die gelieferte Ware nicht zahlen, finaziell sicher. Muß dann natürlich das Angebot neu starten und sich ärgern, klar, aber Geld ist dann jedenfalls nicht weg.

Der Käuferschutz ist bei Ebay allerdings relativ hoch angesetzt. Man darf also nur Ware verkaufen, die einwandfrei ist bzw. muß Mänghel klar angeben. Versetht sich ja eigentlich von selbst.

Schwierig ist das allerdings bei Käufen aus dem Ausland: Mancher Käufer kann kein Deutsch, kauft aber trotzdem und ist dann unzufrrieden.

Allerdigs sind manche Artikel im Ausland durchaus gefragt und bei uns nicht. Deshalb mache ich mir die Mühe trotzdem, weiltweit anzubieten und solche Probleme zu riskieren.

Ganz doof ist allerdings die Kombination mit Paypal, wenn man nicht nur verkauft oder nicht nur einkauft. So hatte ich z.B. erst ein Gerät bei Ebay verkauft und wenige Tage später wg. spontanen Ablebena meiner Festplatte in der Hitzewelle eine neue Festplatte gekauft. Und kaum war diese vom Paypal-Guthaben abgebucht (man halt leider keine Option, für einen Kauf nicht das Guthaben zu verwenden), wollte eben ein solcher des Deutschen nicht mächtiger Auslandskunde einen vermeintlich defekten Artikel zurückgeben.

(mehr …)

Wo ist der Olympiazug ET 420 001? Oder: Ein Museumszug, der nicht fährt, ist nix wert. 30. Juni 2017

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

In den Münchner S-Bahnen wurde es immer wieder beworben, auch wenn es eigentlich nur ein Hobby einiger Eisenbahner war: Kleine Ausflüge mit dem ersten Münchner S-Bahn-Zug in das Umfeld, nach Regensburg, Nördlingen oder auf die Zugspitze (ok, da natürlich nur bis Garmisch mit der S-Bahn, die kann nicht selbst bis auf die Zugspitze fahren 😀 aber mit der Zahnradbahn) .

Immer in wunderbar familiärer Atmosphäre, nicht wie manch Dampfzugfahrt eher ein familienuntaugliches, mobiles Saufgelage. Die Tatsache, daß S-Bahnen keine Toiletten haben, war hier sicher hilfreich ;-).

Doch seit 2016 gibt es keine dieser Sonderfahrten mehr 😦

Warum?

(mehr …)

Wenn ein DHL-Mann hilflos vor der Packstation steht… 27. Juni 2017

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

Neulich mußte mal wieder ein Päckchen weg. Da ist die Packstation optimal – große Pakete gehen ja nicht immer hinein. Und man muß nicht warten wie auf der Post.

Also mal eben eine Minute an die Packstation. Oh, gerade rechtzeitig, es steht schon das DHL-Auto davor und der DHL-Mann hantiert an der Packstation.

Doch das tat er auch noch nach 10 Minuten…

Er wollte nämlich die Packstation gar nicht leeren, sondern noch mehr fülllen. Ein DHL-Kurier mit einem kleinen Amazon-Päckchen (DIN A 5) – der Sorte, die aussieht wie ein Briefumschlag aus Pappe.

Allerdings schaffte er es ums Verrecken nicht, sich einzuloggen.

(mehr …)

Hat sich das IRT selbst ins Knie geschossen? 16. Juni 2017

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
comments closed

In Sachen verschwundene Millionenbeträge für Patentrechte beim IRT keimt ein neuer Verdacht auf: Man hat die Patentgewinne absichtlich klein gerechnet, um den Mitarbeitern, die sie erfunden haben, nichts zahlen zu müssen, und vor lauter Freude darüber, die eigenen Mitarbeiter übers Ohr zu hauen, dabei in Kauf genommen, selbst auch übers Ohr gehauen zu werden:

(mehr …)