jump to navigation

Die große Mignonzellenverschwörung… 28. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
comments closed

Was ist in einer jener großen 6-V-Batterien, mit denen Laternen, Weidedrahtzäune und Ähnliches betrieben werden?

(mehr …)

Fleischhauer vs. Sarrazin 26. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Mal was Positives.
comments closed

Also das muß man ihm ja lassen, dem Herrn Fleischhauer: Er ist nicht parteiisch immer auf der konservativen Seite. manchmal schreibt er zwar schon einen rechten Unsinn (was jetzt keineswegs als Gegenstück zu „linkem Unsinn“ gemeint ist), aber manchmal bekommt auch einer von ihm sein Fett ab, bei dem man es nicht erwartet:

(mehr …)

Zwangsklicks bei Web.de 24. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Nervensägen, Wie bitte?.
comments closed

Über die Startseiten von Web.de und GMX kann man sich immer wieder aufregen, weil sie so mit Werbung zugekleistert sind, daß inzwischen die Benutzung der Webmailer von Web.de und GMX in vielen Unternehmen untersagt ist: Es müssen ja erstmal ein paar MB Bildchen und Videos geladen werden, bevor man sich auch nur in sein Postfach einloggen kann.

Noch schlimmer sind die Nachrichten, bei denen man etwas über Camper in Nöten findet, dabei an einen überschwemmten Campingplatz denkt – und dann etwas über das unsägliche TV-Format „Dschungelcamp“ vorfindet.

Die absolute Frechheit ist aber jetzt das hier:

Bild

Da hat man ein Wissensquiz mitgemacht, in dem einem schon komisch vorkam, daß es nie eine Rückmeldung gab, ob die Antwort nun richtig oder falsch ist. Nur klicken, klicken, klicken.

(mehr …)

Schweinerei am Freitag! 21. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen.
comments closed

Bei Heise wird freitags im Forum getrollt, hier machts der Hausherr selbst. Heute ein Video von einem Fallschirmsprung mit Kamera. Ok, nur die Kamera flog, der Fallschirmspringer blieb dann doch sitzen. Warum? Das sieht man im Video. Warnung: es ist ziemlich versaut!

(mehr …)

Bahngleis: Vorsicht, frisch gestrichenschliffen 19. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
comments closed

Es gibt doch vieles, was man noch nicht weiß oder kennt. Vor einigen Tagen wartete ich am Hauptbahnhof auf die S-Bahn, und ein Zug fuhr so dröhnend ein, als ob das Lager kaputt oder der Auspuff angebohrt sei. Na gut, der fuhr ja auch nur noch bis zum Ostbahnhof. Solange wird er ja noch durchhalten.

Doch der nächste dröhnte schon wieder so! Was war da los?

Nun, die Züge waren völlig in Ordnung: Das Gleis war schuld!

(mehr …)

Nur Spießer zahlen Steuern… 17. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
comments closed

Tja, auch Alice Schwarzer hat ein Bank-Nümmerchen in der Schweiz geschoben. Und so viel Geld gespart, das sie auch nach der Selbstanzeige nicht mehr zurückzahlen muß. Weil verjährt.

Den Rest stiftet sie. So bekommt es wenigstens nicht der Staat, der am Ende Schulen davon baut, in die auch Jungs gehen können…

Und Jan Fleischhauer wünscht sich bayrische Amigo-Zustände…

(mehr …)

Onanierverbot an der Uni und die „Qualität“ des Online-Journalismus 14. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
comments closed

Heute ist ja der Tag der Liebe – also auch der Liebe an und für sich.

Nun nimmt die ja mancher an Lehranstalten zu wörtlich – aber sind deshalb wirklich solche Aushänge notwendig?

(mehr …)

The count is out – I’m in for the count…. 12. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen.
comments closed

Der Schauspieler Philip Seymour Hoffman starb vor einigen Wochen – vermutlich an Drogen. Radiofans ist er in Erinnerung als der „Count“ (Graf) aus „The Boat that rocked“ – auf Deutsch „Radio Rock Revolution„. Ein sehenswerter Film für jeden Radiofreak, der versucht, die Geschichte der Seesender in Spielfilmart zu zeigen – natürlich nicht ganz authentisch, aber sehr schön gemacht.

In Gedenken an Philip Seymour Hoffman erinnere ich an diesen Titel:

(mehr …)

Die Großen und die Kleinen, heute: Der Schnellzeichner 10. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches.
comments closed

Dieser Tage erschien im Branchenmagazin „Clap“ ein Bericht über die Geschichte des Puma-Logos. Interessant, daß das „richtige Leben“ mal wieder zu unelegant und dick für die Werbewelt war, daß der richtige Puma als Logo ungeeignet war und deshalb ein Pama (Panther-Puma) kreiert wurde. Daß dies dann der Wurf des Jahrhunderts war, der erst spät richtig honoriert wurde, wenn auch aus Eigenverschulden des Zeichners. Und daß Adidas und Puma aus derselben Familie stammen.

Und es erklärt auch das heutige heftige Markenbewußtsein des Zeichners.

(mehr …)

Mathematiker sind Wixer 7. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Pleiten, Pech und Pannen.
comments closed

Nein, nicht alle. Aber der hier definitiv:

(mehr …)

Diese Werbung stinkt zum Himmel!!! 5. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
comments closed

Aber lustig ist sie:

(mehr …)

„Bielefeld? Das gibt’s doch gar nicht!“ – Welcher Held ließ eine ganze Standt verschwinden? 3. Februar 2014

Posted by DL2MCD in Wie bitte?.
comments closed

Na dieser:

(mehr …)