jump to navigation

Wenn „Microsoft“ anruft – und pampig wird… 27. Juni 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen.
add a comment

Werbe-Callcenter sind eine Plage. Ich kiege schon einen Hals, wenn mir beim Abheben des Telefons diese schwüle Atmosphäre aus käfiggehaltenen Telefonisten entgegenkommt. Gegenwärtig sollte das gar nicht erlaubt sein, aber diese Anrufe kommen inzwischen sowieso aus illegalen Anlagen aus dem Ausland, da interesiert sich niemand für Corona-Risiken. Wenigstens kann man sich am Telefon nichta nstecken…

(mehr …)

SWMH auf Kurzarbeit seit April 20. Juni 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen.
add a comment

SWMH auf Kurzarbeit

Inzwischen sind wohl alle Verlage auf Kurzarbeit, normale Arbeitgeber ebenso und der Artikel ist noch vom April. Aber schöner Satz:

Das ist nicht fair von den Zeitungsfürsten, die reich geworden sind mit Renditen, die es sonst nur im Drogen- oder Waffenhandel gab.

Fair war im Journalismus selten was. Und das wird auch nicht mehr kommen. In einem heute zu SWMH gehörenden Verlag, wo ich vor bald 20 Jahren war und gerne auch weiter geblieben wäre, sind heute Layouter und Empfangsdamen noch dieselben, alle kennen mich noch. Aber die Redakteure werden alle 2 Jahre ausgetauscht… 😦

(mehr …)

BND darf nicht abhören – warum mich das nicht tröstet 20. Mai 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Bei allem Respekt vor Edward Snowden und auch weniger bekannten Kämpfern gegen den Überwachungsstaat wie Twister:

Mir macht es weniger Sorgen, ob der BND oder der NSA mich abhört – er konfiziert mir meine Mails nicht wie die Münchner Polizei mit ihren Razzien oder der Westdeutsche Rundfunk Köln mit Hilfe des Markenrechts oder kriminelle Abmahnanwälte mit Betrug!

Deutsche Grundrechte wie die Pressefreiheit und das Fernmeldegeheimnis sind keine „Deutschen-Grundrechte“, auch Ausländer im Ausland können sich auf sie berufen.

Spiegel zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts

Ein Grundrecht, das man mir nie zugestanden hat.

(mehr …)

Alternative: Playmobilmaske 12. Mai 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Rezensionen.
add a comment

Um die Masken gibt es jae viele Diskussionen aktuell. Klar, niemand mag das, auch wenn es im Winter vielleicht angenehm ist, wenn man eine Erkältung hat und trotzdem mal rausgehen muß. Also für einen selbst – für andere ohnehin.

Bei mir gab es mit den üblichen Baumwollmasken jedoch das Problem, daß mir die Brille total dauerbeschlägt, weil die unter die Gläser lecken. Und die Brille sitzt dann auch nicht mehr richtig, weil ja schon die Maske auf den Ohren sitzt. Toll, wenn einem dann beim Einkaufen plötzlich die Brille in den Salat segelt 😦

Die Playmobil-Masken hielt ich nur für einen Gag. Aber keine Sorge, die sind nicht aus dem harten Playmobil-Material, sondern eher aus was gummiartigen. Wahrscheinlich PVC, was dann aber auch das einzige Negative ist. Es stinkt aber nicht nach PVC/Weichmacher.

(mehr …)

ComputerBILD: Spiele statt Arbeit 7. Mai 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Angesichts meines nun jahrzehntelangen Kampfes um elektronische Kommunikation fiel mir diese Geschichte wieder ein.

Ich bin ja in den 90ern auf E-Mail umgestiegen, weil meine Vorgesetzten bei der Funkschau die Briefpost auf der Suche nach Partyeinladungen gefilzt haben und dabei sich leider auch die Manuskripte meiner Autoren mit unter den Nagel rissen. Und dann frustiert waren, wenn sich die vermeintlichen Pressepartys als Technikseminare herausstellten. Die mir dann natürlich für meine Arbeit fehlten.

Leider war E-Mail keineswegs sicherer. Der Compuserve-Account der Redaktion ohnehin nicht, weil auf den alle gemeinsam Zugriff hatten („für Dich war eine E-Mail aus Amerika da, aber die habe ich leider gelöscht“). Deshalb nutzte ich Hobby-Mailboxen im Fido-Net. Doch dann beschlagnahmte die Münchner Polizei plötzlich alle Mailboxen, womit natürlich auch die Mails weg waren und die Kontakte sauer, daß ihre Mails nun bei der Polizei lagen.

Nach Beschaffung eines eigenen Compuserve-Accounts war eine Weile Ruhe, doch knipste mir schließlich ein frustrierter Mitarbeiter den Account ab, als ich über die Forenschließungen berichtete.

Eine eigene teure Domain sollte endlich Sicherheit schaffen, doch dann kam der westdeutsche Rundfunk und konfiszierte die Domain und damit auf einen Schlag gleich sämtliche E-Mail-Accounts, die ich nun endlich sicher geglaubt hatte.

Und selbst wenn man es geschafft hat, die E-Mails vor etwaigen Widersachern bzw. an diesen vorbei abzurufen, ist sie keineswegs sicher: Mein Archiv wurde mir auch mehrfach vernichtet 😦

(mehr …)

Treasure Island: Disney konnte auch mal anders 4. Mai 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Mal was Positives, Rezensionen.
add a comment

Treasure Island hatte mir 1998 eigentlich am besten gefallen von ganz Disney in Orlando, Florida. Hier ein 30 Minuten langer Film von damals.

(mehr …)

Wie lange kann man Schutzmasken tragen? 3. Mai 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Wie bitte?.
add a comment

Oder anders gefragt: Kann ich jetzt überhaupt noch öffentlich ins Büro fahren?

Ich selbst fahre momentan nicht mehr mit Bahn & Bus ins Büro. Ich traue es mich nicht. Ich werde ja so schon jedesmal krank, wenn wieder so ein Depp mich anniest. Das sollen die Masken zwar verhindern – aber Deppen haben sie im Zweifelsfall ja doch nicht auf, wenn sie niesen. Mich schützen einfache Masken jedoch nicht. Dafür beschlägt mir damit die Brille, sodaß ich im Zug nicht mehr lesen kann, was gerade der Vorteil ist gegenüber Auto – von Umwelt, Nervfakor und längerer Fahrzeit wg. Stau abgesehen.

Mit Auto jeden Tag zu fahren, kann ich mir auch finanziell nicht leisten.

Mit FFP2-Masken wird man auch selbst etwas geschützt und könnte es wagen, wieder Bahn zu fahren. Bislang soll man sie allerdings nicht tragen, sondern dem medizinischen Personal lassen. Ginge auch ins Geld, denn FFP2-Masken kann man nicht waschen, und auf Dauer käme das mit den aktuellen Preisen dann genauso teuer, wie gleich Auto zu fahren.

Interessant ist jedoch, daß meine Bahnstrecke (mit dem Warten an den Haltestellen, wo man ja auch schon Maske tragen soll) mit einer einfachen selbstgenähten Maske gar nicht und mit FFP2-Maske nur an zwei Tagen in der Woche zu schaffen ist, wenn man die Arbeitschutzrichtlinien befragt:

(mehr …)

#metoo: Alles nur Schwindel :-( 18. April 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Daß ich mich öfters für Frauenrechte eingesetzt habe, gab fast immer nur Ärger. Von Männern sowieso, aber auch und gerade von Frauen. „Das ist ein Mädelsding, da haben Männer die Fresse zu halten“. Und wenn man etwas über ehemalige Chefs sagt, die Schleimbeutel gewesen sind, hat man sowieso verloren, denn über ehemalige Chefs hat man zu schweigen, egal, was die getan haben.

„Metoo“ schien ja einiges in Bewegung gesetzt zu haben. Doch leider ist die Aktion gegen Weinstein nur Fassade gewesen:

(mehr …)

ARD & ZDF: „Du sollst gefälligst fernsehen mit unserem Internet und nicht arbeiten“ 21. März 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen.
add a comment

Nun sitzen alle im Homeoffice, die es können. Ich hatte die Situation vor 20 Jahren, und mußte erleben, wie „anerkannte Autoritäten“ das als „Mißbrauch ihres Internets“ ansahen, das doch die „dritte Programmsäule“ sei, die zum Fernsehen gerade gut genug sei, aber keinesfalls für Arbeit, für das Zusenden von Manuskripten und sonstigen E-Mail-Verkehr, privat und beruflich, „mißbraucht“ werden dürfe.

Inzwischen sind die Leute ja da, wo sie ARD & ZDF damals hinbekommen wollten, streamen Tag & Nacht und haben damit das Konzept Homeoffice so zum Wackeln gebracht, daß Youtube und Netflix nun freiwillig die Bandbreite reduziert haben.

ARD & ZDF selbstverständlich nicht.

(mehr …)

IONOS Webmailer Update: Phishing-Fake!!! 20. März 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches.
add a comment

Achtung, das hier ist eine Phishing-Mail, die mal anders aufgebaut ist und auf die man leicht reinfällt.

NEIN, ES GIBT BEI 1&! / IONOS KEINEN NEUEN WEBMAILER!!!

-> Wer sich da einloggt, ist seinen Account los und hat fortan Webmailer 0.0

Bild

Internet: Jetzt unentbehrlich fürs Home-Office 19. März 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Mal was Positives, Nervensägen, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Tja, die ganzen Jahre haben etlich „Autoritäten“ es nicht verstehen können, wie wichtig es ist, beruflich und privat auch zuhause erreichbar zu sein. Nicht nur im Büro. Wo letzteres im Normalfall ohnehin unerwünscht war.

Nun sind wir alle darauf angewiesen. Und ich hoffe, nie wieder das erleben zu müssen wie vor 20 Jahren, als Eva-Maria Michel mir eben genau dies per einstweiliger Verfügung abgedreht hat: Für Familie, Freunde, Arbeitgeber erreichbar zu sein.

Und der öffentlich-.rechtliche Rundfunk wird wegen der gerade jetzt verkündeten Gebührenerhöhung angegangen. Nur weil die zufällig mit Corona zusammenfällt. Dabei sind erste Intendanten selbst erkrankt.

Böse Menschen benutzen keine Apple-Produkte 27. Februar 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Wie bitte?.
add a comment

Jedenfalls im Film.

Die Product-Placement-Regeln von Apple machen es jetzt leichter, im Film gleich zu wissen, wer kein Möder, Gauner, Unhold sein kann. Nur die „Guten“ werden nämlich von Apple mit Geräten versorgt!

Ok, die Filmgesellschaften könnten sich natürlich die iPhones und Macs auch so besorgen. Aber:

(mehr …)

Hochdruck nach Tiefdruck 11. Februar 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Wie bitte?.
add a comment

Paradox ist, wenn die Bahn die Unwetterschäden durch „Sabine“ mit Hochdruck beseitigen will.

Als ob der Schaden nicht so schon groß genug wäre…

E-Mail ist auch 20 Jahre nach Fritz Pleitgens Übergriff immer noch nicht sicher :-(((( 8. Februar 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen, Wie bitte?.
add a comment

Ich bekam Post. Unangenehme Post. „Solche Briefe schreiben wir nicht gerne“, so die Ing-DIBA.

Nein, ich bekam keine Post. Nur Post, daß ich unangenehme Post bekommen hätte. Doch lesen muß ich sie in meinem Bankkonto.

Also einloggen ins Homebanking. MÖÖÖÖP! „Es geht gleich weiter, erst die Cookies annehmen“. Kommt seit zwei Wochen bei jeden, wirklich jedem Einloggen, obwohl ich die Dinger immer angenommen habe und nicht lösche.

Und gleich weider MÖÖÖÖP!: Zwei-Faktor-Authentifizierung. Ich muß das Einloggen am Handy bestätigen, das natürlich gerade zwei Stockwerke entfernt liegt. Ich wollte ja nichts überweisen, nicht mal den Kontostand abfragen, nur das Rundschreiben der DIBA lesen.

Es handelt sich um ein auf DINA4 fomratiertes PDF. Also auch noch runterladen, hoffentlich virenfrei, und öffnen.

Was drinstand?

 

Daß das kostenlose Girokonto ab Mai nicht mehr kostenlos ist, sondern 4,90 im Monat kostet :-(.

Und warum kann man das nicht in der E-Mail schreiben?

(mehr …)

Wie geht es weiter für Richard Gutjahr? 4. Januar 2020

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
3 comments

Er hat ja nun „Jehova“ gerufen. Nun kann er gesteinigt werden…

Wenn ich nach meinen eigenen Erfahrungen mit Rechtsabteilungen der öffentlich-rechtlichen Sender gehe, wird es so kommen:

  • Richard hatte unterschrieben, über sein Ende beim Bayrischen Rundfunk zu schweigen. Ansich durfte er nicht mal sagen, daß er dort nicht mehr arbeitet.
  • Also können nun die Juristen des Senders auf ihn losgehen. Plus externe Anwälte.
  • Letzteres wird gemacht, um die finanzielle Belastung für den so Heimgesuchten in die Höhe zu treiben. Die externen Anwälte werden Gebühren von Richard verlangen und auch noch zusätzlich Geld kassieren, wenn der Prozeß längst abgeschlossen ist. Will er das nicht, muß er hierum weitere Prozesse führen.
  • Interne Juristen können dies nicht, die dürfen keine Gebühren vom lästigen Gegner verlangen, weil sie angestellt sind. Deshalb holt man sich ja die externen dazu. Der Gegner ist eine Gans, die goldene Eier legt, bis sie schließlich tot pleite ist.
  • Vor Gericht sind Journalisten für die Richter nur Haßobjekte, auch und gerade, wenn sie wie Richard Preise gewonnen haben. Er hat da keine Chancen.

(mehr …)

Hagebaumarkt: Kundenschikanenkarte :-( – oder die „Wir freuen uns auf Ihre E-Mail“-Lüge 18. Dezember 2019

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen, Pleiten, Pech und Pannen.
2 comments

Zweimal ärgern in 24 h. Nach Doodle nun auch der Hagebaumarkt, den ich bisher eigentlich geschätzt habe, weil er die Obi-Märkte aufkauft und Obi genauso wie Otto so ein Domain- und damit E-Mail-Klau-Schwein ist, das Leuten mit Vergnügen per Markenrecht ihre Domains unterm Hintern wegklagt, damit sie nicht mehr per E-Mail erreichbar sind.

Und wieder ein typisches Beispiel aus der Rubrik „E-Mail ist nur zum Spammen da, aber auf keinen Fall für faire Zweiwege-Kommunikation mit dem Kunden. Der hat gefälligst ein scheiß Kontaktformular auszufüllen uind nicht einfach auf unsere E-Mails zu antworten!!!“.

Aber natürlich muß man seine eigene E-Mail eingeben. Denn die Kleinen müssen den Großen immer eine E-Mail-Adresse angeben – die die Großen ihnen dann wegklagen. Die Großen darf man dagegen nie – um Gotteswillen – per E-Mail anschreiben, schon gar nicht unter den Adressen, die sie selbst in ihren eigenen E-Mails angeben.

Ich hab das so dick! Warum dürft nur ihr mich anmailen, aber ich muß ein verdammtes Formular ausfüllen zur Antwort? Das garniert ist mit „wir freuen uns über jede E-Mail“ und „Wir freuen uns auf Ihre E-Mail“ – was komplett gelogen ist, denn E-Mails werden ja eben ungelesen zurückgeschickt!

Wo das Ganze ohnehin damit begann, daß man mir eine ungewollte und nicht erwartete E-Mail geschickt hat. Aber der Reihe nach:

(mehr …)

War das Baumsterben eine Klimalüge? 24. November 2019

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Mal was Positives.
add a comment

Immer wieder heißt es ja, man habe früher vor dem Baumsterben gewarnt, doch es sei gar nicht eingetreten.

Nein, es ist eingetreten. Nur die Wende hat es gestoppt. Jetzt ist bekannt geworden, wie dreckig die DDR wirklich war:

(mehr …)

Kölner haben leider weiterhin absolute Sonderrechte :-( 15. November 2019

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Nervensägen.
add a comment

Ich werde ja nun seit 20 Jahren mit inzwischen einigen Tausenden von Spam-Faxen schikaniert, in denen eine Firma, die sich aktuell Hagel (mit Abweichungen in der Schreibweise) nennt, LKW von mir kaufen will, weil ich ja nach Ansicht des westdeutschen Rundfunks Köln so ein reicher Unternehmer sein soll 😦

Ein Leser gab den Hinweis auf die Bundesnetzagentur. Während dieser bei anderen telekommunikativen Terroristen durchaus half, ist in Sachen LKW nichts zu machen: die faxen unentwegt weiter, im Zweifelsfall halt immer wieder mit einer neuen Nummer, auf die man antworten soll.

Und Frau Eva-Maria Michel, mittlerweile stellvertretende Intendantin des Kölner Dreckssendera freut sich, daß sie vielleicht bald wieder sagen kann „das ist aber Ihr persönliches Problem Hähähä, wenn Sie unsere Abmahnungen nicht erhalten, weil Ihr Fax blockiert ist“. Weil sie mein Faxgerät als ihr persönliches Eigentum betrachtet, auf dem nur sie und sonst niemand mir Anweisungen schicken darf. Daß ich das weder für sie noch die Firma Hagel in Betrieb habe – so etwas kapieren Kölner nicht bzw. wollen es nicht kapieren.

„Man braucht für ein solches Format starke Chefs“ 11. November 2019

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Domian. Ein Mann, der viel geschafft hat. Für mich trotzdem ein Problemfall, weil man mich ja auf seine Sendung verwies, als eine gute Freundin Kummer hatte und sich dann erhängte, nachdem sie meine Adresse wegen des Impressums-Verbots durch das LG Köln nicht erfuhr. Da hieß es ja, auch hier herrsche Wettbewerb, weil es ja die Sendung von Domian gäbe. Doch glaube ich mal, daß er selbst nicht so denkt wie die Juristen des Senders…

Jetzt kommt er wieder und es ist nun schwieriger als damals. Und er sagt nun:

(mehr …)

Rumpfuschen an der Wikipedia… Pleitgen, Weber, Relotius… 9. November 2019

Posted by DL2MCD in Grund und Sätzliches, Pleiten, Pech und Pannen.
add a comment

Irgendwie werden die Leute einfach nicht schlauer. Die Wikipedia zeichnet auf, mit welchen IPs man Änderungen vornimmt. Sollte man ja eigentlich wissen. Anonymizer werden geblockt. Den eigenen Eintrag sollte man deshalb nie selbst anlangen, ohne klar dazu zu stehen. Bringen tut es eh‘ nix. Es wird nie das drin stehen, was man selbst gerne drin hätte. Isso.

Daß damals in der Wikipedia mit IPs des Westdeutschen Rundfunks an dem Wikipedia-Eintrag von Fritz Pleitgen herumgebastelt wurde, wunderte niemand.

Das hier war auch ziemlich dämlich und da half es dem Herrn Medienwissenschaftler auch nicht, dann von einem anderen mal eben die ganze Diskussion löschen zu lassen, denn die Bearbeitungs-Historie bleibt nun einmal.

(mehr …)